Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631429 , AT J510W extrem [Alter Beitrag03. Juni 2014 um 22:13]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Beim RJD habe ich zum ersten mal den AT J510W (in der "Mücke" ) eingesetzt.

Der Motor war echt brutal, gefühlt sogar stärker als der K550 welcher im vergangenen Jahr in meiner
Dragonfire gewerkelt hat.

Beim Abbrand des J510 ist aber nicht nur mir aufgefallen das der Motor merkwürdig "gefurzt" hat.....
Ok, in dem Moment war mein Puls eh etwas erhöht und ich war froh das dennoch alles gut verlaufen ist.

Heute habe ich den Motor demontiert um ihn zu reinigen und war doch sehr überrascht was ich da vorfand.

Der Phenolic Liner ließ sich ganz leicht aus dem Casing ziehen aber da war (wie sonst üblich) fast nichts mehr
drin, also keine Reste der Papier Liner von den Grains, keine O-Ringe und nur ein minimum an Asche....eek!

Wo ist das alles geblieben?

Außerdem war der Phenolic Liner komplett und sauber längs durchgerissen...confused

Wer hat schon mal einen AT J510 geflogen und ähnliches beobachtet?

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631432 [Alter Beitrag03. Juni 2014 um 23:08]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Der AT J-510 W Reload besteht schon aus einer Menge Einzelteilen.
Bei diesem Motor kommen auch O-Ringe zwischen die einzelnen Grain's !


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631433 [Alter Beitrag03. Juni 2014 um 23:13]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Bereits beim Zusammenbau habe ich mich etwas gewundert das die einzelnen Grains, nicht wie sonst
üblich, die Konsistens eines Radiergummis sondern eher eines Schwamms hatten....!?!?

Ist das bei diesem Motor normal ?




Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631434 [Alter Beitrag03. Juni 2014 um 23:19]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

hier der erwähnte Längsriss durch den Phenolic Liner nach der Demontage....!?!?




Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631435 [Alter Beitrag03. Juni 2014 um 23:27]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

die Düsenöffnung hat ja einen Durchmesser von ca. 10mm...
Wahrscheinlich wurden die Grain-Reste und die Liner dadurch ausgeblasen !?




Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631436 [Alter Beitrag03. Juni 2014 um 23:31]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Hat jemand hier schon mal ähnliche Beobachtungen bei solch einem Motor gemach?

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1868

Status: Offline

Beitrag 7631438 [Alter Beitrag04. Juni 2014 um 10:05]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Wenn der Liner gerissen ist deutet das auf ein Überdruck hin, da hat sich bei den kleinen Explosionen der Druck schlagartig erhöht.

Bei diesem Motor steckt die Düse im Liner, oben wird der Liner auch abgedichtet, der Betriebsdruck herrscht also im Pertinaxliner. Wird er zu hoch reißt der Liner. Eigentlich darf das nicht sein, da hast Du Glück gehabt.

Evtl. haben sich Teile von den Grains gelöst und haben beim Durchgang durch die Düse den Druck erhöht, da waren mindestens 3 kleine Explosionen zu hören.

Bei so langen Motoren ist es möglich dass die unteren Grains erodieren, der Gasstrom von den obenliegenden Grains rauscht ja mit sehr hoher Geschwindigkeit im Kanal entlang, und kann dabei Teile aus den unteren Grains herauslösen, speziell wenn das Gefüge so porös ist. Bei sehr langen Zuckermotoren setzt man daher oft unten Grains mit größerer Öffnung ein um das zu verhindern.

Dass da nicht mehr übrig ist zeugt aber von sehr effizienter Verbrennung.

Louis

Geändert von Lschreyer am 04. Juni 2014 um 10:09


Always keep the pointy side up!
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631468 [Alter Beitrag06. Juni 2014 um 01:18]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von Lschreyer

Eigentlich darf das nicht sein, da hast Du Glück gehabt.....

Louis




Ja, das denke ich auch, das kann auch mal ganz anders aussehen.....

Wahrscheinlich reizt AEROTECH mit dem J510 Motor die Möglichkeiten des langen 38/1320er
Casings maximal aus....roll eyes (sarcastic) !?
Es gibt ja leider für das 1320er Casing auch nur den J510 als Reload....

Die 1162 N-sec sind für einen 38er Motor schon recht heftig, der gängige J350 hat im
Vergleich dazu gerade mal 700 N-sec....eek!

Der J510 ist wahrscheinlich doch etwas "exotisch", denn er wird nicht mal (mehr) in den AEROTECH
Katalogen geführt!?

Meines wissens hat Martin auch noch so einen Motor in seinem Bestand, ich drücke ihm
die Daumen für den Start und hoffe sehr das bei ihm auch alles einwandfrei funktioniert...wink

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3853

Status: Offline

Beitrag 7631487 [Alter Beitrag15. Juni 2014 um 18:42]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Hier mal noch ein Foto von Sven, wo sehr gut zu erkennen ist,, das der Motor unterwegs eine ganze Menge
an festem Material auswirft....eek!


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7638023 [Alter Beitrag04. Mai 2016 um 09:15]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Lange / dünne Motoren blasen gerne mal die Papier-Liner der Grains durch die Düse aus. Das kann dann auch gerne mal zu einem veritablen Knall führen (Ueberschallknall der Teile).
Der gerissene Liner ist bei dieser Gruppe an Treibsätzen nicht unüblich. Ich habe noch nie ein dadurch beschädigtes Gehäuse gesehen.
Mit Ueberdruck hat das nichts zu tun.
Der Liner ist keinen grossen Druckdifferenzen ausgesetzt, da sich zwischen Gehäusewand und Liner-Aussenwand auch "Brennkamerdruck" aufbaut. Nur im Moment der Zündung bzw des Brennschlusses, wenn sich der Druck im Innern rasch ändert, kann es da Differenzen geben.

VG

Jürg
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben