Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > 3d Druck im Modellbau
3d Druck in der Hobbyraumfahrt
Ja, verwende ich bereits
Koennte ich mir prinzipiell vorstellen
Eher weniger
Nein sicher nicht

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
max1207

Anzündhilfe

Registriert seit: Jan 2015

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1

Status: Offline

Beitrag 7633621 , 3d Druck im Modellbau [Alter Beitrag13. Januar 2015 um 12:47]

[Melden] Profil von max1207 anzeigen    max1207 eine private Nachricht schicken   max1207 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von max1207 finden

Hallo,
ich wollte mal nachfragen ob einige sich der 3D Druck Technologie bedienen um eigene Raketen(formen) zu entwickeln ?
Bin beispielsweise ueber dieses einfache Modell des Space Shuttles gestolpert.Modell


Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Bremen

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7551

Status: Offline

Beitrag 7633622 [Alter Beitrag13. Januar 2015 um 14:08]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ist machbar, ich selbst habe meinen 3D-Drucker allerdings bisher nur für Kleinteile wie Halterungen für Schalter u. ä. verwendet.

In der Schweiz wurde schon eine komplette High-Power-Rakete (zumindest die großen Komponenten wie Körperrohr, Spitze und Flossen) gedruckt und erfolgreich geflogen.

Oliver

Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. -- Thomas Jefferson
lpaelke

Anzündhilfe

Registriert seit: Jun 2013

Wohnort: Extertal

Verein:

Beiträge: 7

Status: Offline

Beitrag 7634262 [Alter Beitrag28. Februar 2015 um 17:19]

[Melden] Profil von lpaelke anzeigen    lpaelke eine private Nachricht schicken   lpaelke besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von lpaelke finden

Hallo,

ja habe ich schon gemacht, und zwar Spitzen und Flossen.
Die *.stl Beispiele sind für 18/19 mm Körperrohre ausgelegt.
Die OpenSCAD Dateien sind frei konfigurierbar (Durchmesser, Flossenzahl, Spannweite, ...).

Beste Grüße,

Lutz
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben