Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Bjoern

Wasserträger

Registriert seit: Feb 2016

Wohnort: Deutschland

Verein:

Beiträge: 23

Status: Offline

Beitrag 7637401 , Altimeter [Alter Beitrag22. Februar 2016 um 21:28]

[Melden] Profil von Bjoern anzeigen    Bjoern eine private Nachricht schicken   Bjoern besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Bjoern finden

Hallo an alle die noch aktiv sind,

ich brauche Hilfe bei einem Höhenmesser.
Ich würde mir gerne einen Höhenmesser zulegen oder auch selber bauen (löten auf normalen Platinen sind mittlerweile keine Schwierigkeit mehr für mich). Folgende Punkte müssen erfüllt sein:
-Nicht so groß da ich ihn noch mit Bauschaum polstern will
-Wenn möglich mit einem Lipo
-Kosten unter 20 Euro max. 30
-Wenn möglich mit Gipfelpunkt-erkennung für einen Servo
-Mit Display so das man die Höhe direkt ablesen kann
-Mit max. Abweichungen von 2m

Ich habe mir schon mal den Altimax Simply angeguckt doch der ist viel zu teuer für mich.
Wenn es mit Arduino geht ist es ok aber dann bitte mit Schaltplan da ich mich nicht mit Mircocontroller-programmierung und Arduino programmierung auskenne.

Gruß Björn
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7989

Status: Offline

Beitrag 7637403 [Alter Beitrag22. Februar 2016 um 21:49]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

http://www.raketenmodellbau.org/forum?action=viewthread&threadid=801811&page=1 hilft Dir sicher weiter, allerdings hat der keinen Servoausgang. Und Du brauchst noch eine separate Platine zum Programmieren.

Oliver
thomasm

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2013

Wohnort: Mechernich

Verein: AGM TRA

Beiträge: 459

Status: Offline

Beitrag 7637407 [Alter Beitrag22. Februar 2016 um 22:15]

[Melden] Profil von thomasm anzeigen    thomasm eine private Nachricht schicken   thomasm besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von thomasm finden

Der Arduino kann Servos steuern, allerdings sollte man meine Software wirklich nicht für Bergungen benutzen.

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7989

Status: Offline

Beitrag 7637409 [Alter Beitrag22. Februar 2016 um 22:49]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ja, ich meinte dass Deine Schaltung in der gegenwärtigen Form nicht für Servos gedacht ist. Habe mich da missverständlich ausgedrückt.

Oliver
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 917

Status: Offline

Beitrag 7637411 [Alter Beitrag23. Februar 2016 um 00:11]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo Björn,

Du legst ja ein ganz schönes Tempo vor! Und Deine Anforderungen sind nicht ohne!

Dazu:
- Altimeter, die einen Servo auslösen können, sind rar
- Eine Möglichkeit wäre, Altimeter und Servoauslösung zu trennen, also z. B. das Servo über einen
Timer auszulösen
- Wir Wasserraketenbauer simulieren bei Einsatz eines Timers den Flug vorher z. B. mit dem Simulator von Clifford Heath oder von WARAausKiel

Aber:
- Mit Löten allein ist das nicht getan. Du wirst Dich auch mit dem Arduino beschäftigen müssen, und sei es mit der IDE, um sie zunächst mit den erforderlichen Libraries zu installieren und um die Software hochzuladen
- Es kann sein, dass das nach dem Zusammenlöten nicht auf Anhieb läuft (nach dem sogenannten Gesetz von Murphy ist das sogar die Regel); dann wirst Du testen müssen, und das heißt ggf. auch, in die Software zu schauen, Testausgaben zu machen, zu messen usw.
- Es kommen weitere Kosten auf Dich zu, weil Du einen Programmer brauchst

Bitte verstehe mich richtig: Ich will Deinen Elan nicht bremsen, aber Du solltest schon wissen, worauf Du Dich einlässt, um möglichen späteren Frust zu vermeiden.

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 23. Februar 2016 um 00:12


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 917

Status: Offline

Beitrag 7637423 [Alter Beitrag23. Februar 2016 um 15:34]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo Björn,

ich biete Dir folgendes an: Zusammen mit den Tornado Tubes schicke ich Dir von dem, was ich hier noch habe:
- einen 8-poligen Sockel für den ATtiny
- ein Potentiometer
- eine LED mit eingebautem Vorwiderstand für 5 V
- Stiftleisten
- einen vorprogrammierten ATtiny85

Damit könntest Du Dir den Servo-Timer mit ATtiny85 zusammenlöten. Deine Kosten würden sich auf etwas Lochrasterplatte, Schaltdraht und Lötzinn belaufen.
Traust Du Dir das zu?

Ich hoffe im übrigen, dass sich das nicht bei Deinen Freunden rumspricht und dann alle auf der Matte stehen ...

Für den Altimeter empfehle ich den Link von Oliver Arend. Damit hättest Du ebenfalls ein Optimum bei den Kosten. In der Summe wärst Du dann unter 20 €.

Was das LC-Display angeht: Das mag heute vielfach Standard sein, wiegt aber auch wieder einiges, und: Der erste Flug zum Mond hat auch ohne LC-Displays an Bord funktioniert.

Die Genauigkeitsforderung von 2 m sehe ich so: Es gibt kein Ur-Altimeter (im Gegensatz zum Ur-Meter), mit dem man andere Altimeter eichen könnte. Zwar wird für den Sensor vom Hersteller eine bestimmte Genauigkeit, Rauschen usw. angegeben, aber das ist nicht alles. Es kommen noch die Software und weitere Einflüsse hinzu, wie Windböen, Lichteinfall auf den Sensor, Einbausituation, usw., die das Ergebnis beeinflussen können.

Zum Bauschaum: Denke daran, dass Du rings um den Sensor Löcher lassen musst, damit sich der Druck ausgleichen kann.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Bjoern

Wasserträger

Registriert seit: Feb 2016

Wohnort: Deutschland

Verein:

Beiträge: 23

Status: Offline

Beitrag 7637426 [Alter Beitrag23. Februar 2016 um 17:12]

[Melden] Profil von Bjoern anzeigen    Bjoern eine private Nachricht schicken   Bjoern besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Bjoern finden

Hallo Achim,

nochmal vielen Dank für dein Angebot! Einen Poti habe ich schon, den musst du mir nicht schicken. Das Lötzinn und den Draht hab ich auch noch von meinem Vater, der hat das noch von seiner Ausbildung als Elektroniker, also von früher. Dann würde dass mit dem Löten auch schon funktoniren, wenn man Vater mir da ein bisschen helfen würde big grin . Dann müsste ich nur noch die Platine besorgen, doch das ist sicher kein Problem.
Aber wie soll ich denn die Löcher da reinbauen, denn wenn da Strömung rein kommen würde würde es doch auch die Messergebnisse verfälschen oder? Und noch Danke an Oliver und tomasm!

Gruß Björn


Geändert von Bjoern am 26. Februar 2016 um 23:13

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7989

Status: Offline

Beitrag 7637428 [Alter Beitrag23. Februar 2016 um 17:15]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

> Aber wie soll ich denn die Löcher da reinbauen, denn wenn da Strömung rein kommen würde würde es doch auch die Messergebnisse verfälschen oder?

Nein, Du brauchst drei oder vier Löcher, die gleichmäßig um die Rakete verteilt sind, so dass der Luftdruck in der Kammer mit dem Altimeter genau so hoch ist wie draußen. Dadurch kann der Altimeter die Höhe messen. Damit die Strömung die Messergebnisse nicht verfälscht, sollte diese Kammer idealerweise mind. drei Durchmesser weit von der nächsten Störung (Spitze, Flossen, Veränderung des Durchmessers) entfernt sein. Da Du aber keinen Fallschirmauswurf mit dem Altimeter vorhast, musst Du das nicht genau einhalten.

Oliver
Bjoern

Wasserträger

Registriert seit: Feb 2016

Wohnort: Deutschland

Verein:

Beiträge: 23

Status: Offline

Beitrag 7637429 [Alter Beitrag23. Februar 2016 um 17:36]

[Melden] Profil von Bjoern anzeigen    Bjoern eine private Nachricht schicken   Bjoern besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Bjoern finden

Hallo,

also muss der Drucksenor möglichst weit in der Mitte sein oder?



Also die Luftzufuhr wollte mit Kleinen Aluröhrchen machen, muss man die dann irgendwie schräg einbauen oder so?
Und würde das überhaupt so fuktionieren?

Gruß Björn

Geändert von Bjoern am 23. Februar 2016 um 17:44

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7989

Status: Offline

Beitrag 7637430 [Alter Beitrag23. Februar 2016 um 17:42]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Er muss nicht genau in der Mitte sein, aber es sollte etwas Platz drumherum sein, dass die Luft Platz hat um den Druck auszugleichen. Du brauchst keine Aluröhrchen einbauen, einfache Löcher wie in Deiner Zeichnung reichen aus.

Wofür brauchst Du den Bauschaum?

Oliver

Geändert von Oliver Arend am 23. Februar 2016 um 17:43

Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben