Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Zubehör > Unser Full Bore Launcher (FBL)
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
RaketfuedRockets

PU-Meister

RaketfuedRockets

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Am Startplatz

Verein:

Beiträge: 278

Status: Offline

Beitrag 7637678 , Unser Full Bore Launcher (FBL) [Alter Beitrag29. März 2016 um 12:56]

[Melden] Profil von RaketfuedRockets anzeigen    RaketfuedRockets eine private Nachricht schicken   Besuche RaketfuedRockets's Homepage    Mehr Beiträge von RaketfuedRockets finden

Hallo zusammen,
im Februar dieses Jahres stellten wir unsere neue Startrampe fertig.
Sie basiert auf verschiedenen Coppertube-Launchern (unter anderem hier aus dem Forum und von dieser Webseite), die vom DTMS-Raketenteam miteinander kombiniert wurden.

Der Vorteil eines Full Bore Launchers (auch oft Cable-Tie-Launcher genannt) ist bekanntlich, dass eine möglichst große Austrittsöffnung genutzt werden, was in einer größeren Beschleunigung resultiert.

Hier sind einige Zeichnungen / Bilder zum Aufbau der Rampe:









Weitere Infos zur Startrampe gibt es auf unserer Webseite

Und hier noch ein Bild und ein Video von Starts mit der neuen Rampe:



YouTube Video: Erste Starts mit dem FBL

Bei Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.
Viele Grüße vom Raketfued-Team

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder." -Sergei Koroljow, russischer Raketenpionier

Besuche unsere Webseite mit vielen Anleitungen, News und Informationen zu unseren Projekten:
www.raketfuedrockets.com
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1229

Status: Offline

Beitrag 7637689 [Alter Beitrag29. März 2016 um 17:20]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Sieht sehr gut aus!

Ich persönlich bin kein Freund des Dreibein-Gestells mehr. Das steht zwar gut, aber in einem Fall ist mal bei einem Drucktankplatzer eines der drei Beine zerbrochen ...

Ich bevorzuge daher das Lattenkreuz, habe allerdings dafür auch genug Platz im Auto.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
RaketfuedRockets

PU-Meister

RaketfuedRockets

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Am Startplatz

Verein:

Beiträge: 278

Status: Offline

Beitrag 7637739 [Alter Beitrag01. April 2016 um 07:29]

[Melden] Profil von RaketfuedRockets anzeigen    RaketfuedRockets eine private Nachricht schicken   Besuche RaketfuedRockets's Homepage    Mehr Beiträge von RaketfuedRockets finden

Hallo Achim,
also bei unser Startrampe kann ich mir das ehrlich gesagt kaum vorstellen.
Wie dick war denn das Holz?
Für ein Lattenkreuz ist bei uns auch der Boden viel zu uneben.
Viele Grüße
Julian

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder." -Sergei Koroljow, russischer Raketenpionier

Besuche unsere Webseite mit vielen Anleitungen, News und Informationen zu unseren Projekten:
www.raketfuedrockets.com
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1229

Status: Offline

Beitrag 7637741 [Alter Beitrag01. April 2016 um 07:52]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Julian,

Das war eher eine generelle Aussage. Ich wollte damit darauf hinweisen, dass bei einem Platzer enorme Kräfte wirken.

Bei Eurer Rampe scheint mir die schwächste Stelle bei der Anschraubung der Füße zu liegen. Das könnte wohl in dem Fall ausreißen. Aber man kann dann ja einen neuen Fuß anschrauben.

Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Stefan Meyer

Wasserratte


Moderator

Stefan Meyer

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: 28832 Achim

Verein: AGM

Beiträge: 819

Status: Offline

Beitrag 7642186 [Alter Beitrag16. Februar 2018 um 08:33]

[Melden] Profil von Stefan Meyer anzeigen    Stefan Meyer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Meyer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Meyer finden

Hallo Julian und Co,

in eurer Anleitung schreibt ihr, dass ihr O-Ringe mit 15 mm Durchmesser benutzt?!
Hat das einen tieferen Sinn? Warum keine 20 mm Ringe, die würden doch besser auf
die Flasche passen?

Gruß Stefan

Generell habt ihr echt sagenhaft gute Anleitungen auf eurer Website!!
Waren für meine Projektwoche eine große Hilfe und Anregung.

"Was Du auf morgen verschieben kannst, verschiebe! So gewinnst Du einen freien Tag" Tschechisches Sprichwort
RaketfuedRockets

PU-Meister

RaketfuedRockets

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Am Startplatz

Verein:

Beiträge: 278

Status: Offline

Beitrag 7642197 [Alter Beitrag18. Februar 2018 um 10:59]

[Melden] Profil von RaketfuedRockets anzeigen    RaketfuedRockets eine private Nachricht schicken   Besuche RaketfuedRockets's Homepage    Mehr Beiträge von RaketfuedRockets finden

Zitat:
Original geschrieben von Stefan Meyer

Hallo Julian und Co,

in eurer Anleitung schreibt ihr, dass ihr O-Ringe mit 15 mm Durchmesser benutzt?!
Hat das einen tieferen Sinn? Warum keine 20 mm Ringe, die würden doch besser auf
die Flasche passen?

Gruß Stefan

Generell habt ihr echt sagenhaft gute Anleitungen auf eurer Website!!
Waren für meine Projektwoche eine große Hilfe und Anregung.




Hallo Stefan, vielen Dank für das Lob!
Wir verwenden diese Gummiringe mit dem kleinen Durchmesser, da wir beim Start verhindern wollen, dass diese von der Flasche herunter rutschen. Größere Durchmesser sollten an sich aber auch funktionieren.

Viele Grüße
Julian von Raketfued-Team

Geändert von RaketfuedRockets am 18. Februar 2018 um 11:00


"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder." -Sergei Koroljow, russischer Raketenpionier

Besuche unsere Webseite mit vielen Anleitungen, News und Informationen zu unseren Projekten:
www.raketfuedrockets.com
Stefan Meyer

Wasserratte


Moderator

Stefan Meyer

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: 28832 Achim

Verein: AGM

Beiträge: 819

Status: Offline

Beitrag 7642199 [Alter Beitrag18. Februar 2018 um 13:46]

[Melden] Profil von Stefan Meyer anzeigen    Stefan Meyer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Meyer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Meyer finden

Theoretisch ja,
aber praktisch bekomme ich die Rakete dann nicht mehr in den Launcher
(Habe es gerade probiert).
Zumindest müsste man dann wohl eine dünnere Fadenstärke verwenden.
Die 15 mm-O-Ringe sind die von Gardena, korrekt?

Gruß Stefan

"Was Du auf morgen verschieben kannst, verschiebe! So gewinnst Du einen freien Tag" Tschechisches Sprichwort
RaketfuedRockets

PU-Meister

RaketfuedRockets

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Am Startplatz

Verein:

Beiträge: 278

Status: Offline

Beitrag 7642207 [Alter Beitrag18. Februar 2018 um 19:45]

[Melden] Profil von RaketfuedRockets anzeigen    RaketfuedRockets eine private Nachricht schicken   Besuche RaketfuedRockets's Homepage    Mehr Beiträge von RaketfuedRockets finden

Hallo Stefan,
wir haben die Dichtungsringe direkt im Baumarkt und nicht bei Gardena gekauft.
Hier ein Bild von denen, die wir aktuell verwenden:



Viele Grüße
Julian

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder." -Sergei Koroljow, russischer Raketenpionier

Besuche unsere Webseite mit vielen Anleitungen, News und Informationen zu unseren Projekten:
www.raketfuedrockets.com
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben