Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Allgemeines > Neuer De-Rekord (290m) und Erarbeitung eines neuen Regelwerks
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (11): « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 »

Autor Thema 
RaketfuedRockets

PU-Meister

RaketfuedRockets

Registriert seit: Sep 2012

Wohnort: Am Startplatz

Verein:

Beiträge: 278

Status: Offline

Beitrag 7638560 [Alter Beitrag28. Juli 2016 um 10:28]

[Melden] Profil von RaketfuedRockets anzeigen    RaketfuedRockets eine private Nachricht schicken   Besuche RaketfuedRockets's Homepage    Mehr Beiträge von RaketfuedRockets finden

Hallo an alle,
wie versprochen habe ich mir noch einmal Gedanken gemacht, wie genau das mit den Klassen ohne größere Änderungen geklärt werden könnte. Generell stimme ich Achim zu:
Zitat:
Rekorde sollten aber nur in einer Klasse aufgeführt werden.


Hiermit wäre die Klasse 4 als "Ultimativklasse" hinfällig und mehrstufigen Raketen, Raketen die ich nicht auf Flaschen basieren und Clustern vorbehalten. Das hält das Regelwerk einfacher.

Hier nun meine Gedanken zu den aktuellen Problemen der verschiedenen Rekord-Klassen:

Problem 1) Ein Rekord in der alten 1,5L-Wasser-Klasse kann in Klasse 2 nur dann angerechnet werden, wenn keine Launchtube verwendet wurde (bei Verwendung der ersten Tabellenversion von Marcel).

Hier gibt es mehrere Optionen: Zum einen kann die Launchtube-Beschränkung in Klasse 2 aufgehoben werden (dieser Vorschlag ist im aktuellen Konzept 4 umgesetzt). Die Rekorde könnten theoretisch auch in Klasse 4 angerechnet werden, was ich aber als ziemlich unsinnig halte. Schließlich ist die Flughöhe der alten 1,5L-Wasserklasse beschränkt, und so kann es gut sein, dass zur gleichen Zeit es bereits einen höheren Flug in der alten, unbeschränkten Klasse gegeben hat. Die Folge wäre, dass die 1,5L Flüge in der neuen Klasse 4 gar nicht erst auftauchen würden. Die dritte Lösung wäre die Kennzeichnung der alten Klasse, ohne dass diese ins neue Regelwerk übernommen würde. In diesem Falle würde es dann Sinn machen, die 1,5l-Wasserbeschränkung in Klasse 2 aufzuheben. Dies wäre die Lösung, die ich gerade aktuell favorisieren würden. Doch es gibt noch ein weiteres Problem:

2) Ein Rekord in der alten unlimitierten Klasse kann nicht in Klasse 2 angerechnet werden (da mehr wie 1,5L Wasser, oft Verwendung von Launchtube), aber die meisten Rekorde können auch nicht in Klasse 3 angerechnet werden (kein GFK/CFK). Daher müssen die Starts in Klasse 4 angerechnet werden, welche aber eigentlich FTC, Mehrstufigen und Cluster-Raketen vorbehalten sein sollte.

Die einzig sinnvolle Lösung ist hier, die bestehenden Rekorde auf die neuen Klassen aufzuteilen. Damit das möglich wäre, müsste aber:
1) Das Launchtube-Verbot in Klasse 2 aufgehoben werden.
2) Die 1,5L-Limitierung in Klasse 2 aufgehoben werden
Wenn dies geschieht, können alle unverstärkten Raketen der alten Rekordklasse in Klasse 2, und alle verstärkten Raketen der alten Rekordklasse in Klasse 3 geführt werden. Cluster etc. natürlich in Klasse 4. Ich denke, das wäre die sauberste Lösung.

Was heißt das konkret?
Aus den oben genannten Gründen schlage ich die Aufhebung des Launchtube-Verbots und die Aufhebung des 1,5L-Limitierung in K2 vor. Danach könnten Rekorde wie folgt kategorisiert und geführt werden:

Die Tabelle hier dient nur Anschauungszwecken, für die spätere Veröffentlichung des fertigen Regelwerks würde ich ohnehin nochmal einen neuen Forumsbeitrag eröffnen, oder? Dann sind die Regeln einfacher zu finden.

@Achim: Deine Anmerkungen finde ich gut. Ich werde sie ins nächste Konzept übernehmen.

Viele Grüße
Julian vom Raketfued-Team

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder." -Sergei Koroljow, russischer Raketenpionier

Besuche unsere Webseite mit vielen Anleitungen, News und Informationen zu unseren Projekten:
www.raketfuedrockets.com
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 775

Status: Offline

Beitrag 7638561 [Alter Beitrag28. Juli 2016 um 15:11]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

@Achim
Keine Einwände bezüglich deiner Änderungen, Erweiterungen der Regeln.
Zu dem Foto, bist du sicher, dass man auf einem Foto immer erkennt, ob eine Rakete laminiert ist. Bei einer unlackierten vielleicht ja, aber bei einer lackierten?

If You Don't Try, You'll Never Know
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 775

Status: Offline

Beitrag 7638562 [Alter Beitrag28. Juli 2016 um 15:16]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Was spricht eigentlich gegen zwei weitere Klassen?
K2 A einstufig, mehrere Flaschen, Pumpe
K2 B wie A nur 1,5 l Wasser
K2 C wie A mit launchtube
Dann wird doch alles abgedeckt, oder?

If You Don't Try, You'll Never Know
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 775

Status: Offline

Beitrag 7638563 , Neuer Deutscher Rekord (290m) und Regelwerk [Alter Beitrag28. Juli 2016 um 15:27]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

So meine ich das.


Geändert von WARAausKIEL am 28. Juli 2016 um 15:29


If You Don't Try, You'll Never Know
AchimO

Poseidon

AchimO

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1443

Status: Offline

Beitrag 7638566 [Alter Beitrag28. Juli 2016 um 23:22]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo,

um hier weiterzukommen, möchte ich aus meiner Sicht darlegen, wie ich das System der Klassen verstehe:

1. Die Klassen - nicht die Unterklassen der Ein-Flaschenraketen - sollen in ansteigenden Aufwand und Schwierigkeitsgrad aufeinander aufbauen.
2. Ziel ist es, auch Anfängern eine Möglichkeit zu geben, sich zu beteiligen - das müssen ja nicht immer gleich Rekorde sein; es könnten z. B. auch Wettbewerbe veranstaltet werden.
3. Anforderungen an die Größe eines Teams sollten nicht zu hoch sein - daher die Beschränkung auf 1,5 Liter und ohne Launchtube - das kann eine Mannschaft von zwei Personen mit dem SKS Rennkompressor gerade noch auf 12 bar (bei angenommenen 4,5 Liter Tankvolumen) bringen. Hebt man die Bedingung 'ohne Launchtube' auf, ist sie dazu nicht mehr in der Lage, denn nur größere Tankvolumina hätten irgendwann noch Chancen.
4. In den höheren Klassen können die Aufwände und die Komplexität weiter steigen.

Dabei gehe ich von folgendem aus:
- ein geklebter Drucktank ist aufwändiger als ein Tank, der aus einer Flasche besteht
- ein laminierter Drucktank ist aufwändiger als ein unlaminierter
- eine Startrampe mit Launch-Tube ist aufwändiger als eine ohne Launch-Tube
- eine Startrampe für Druckflaschen ist aufwändiger als eine für Hand-(bzw. Fuß-)pumpe

In unserem System haben wir noch folgende Probleme nicht recht gelöst:
1. 0,5- und 1-Literflaschen sind Mehrwegflaschen; 1,5- und 2-Literflaschen sind Einwegflaschen (vielleicht sollten wir 1,5-Liter-Mehrwegflaschen, die womöglich noch herumgeistern, verbieten?); werden Einwegflaschen laminiert, ist das auf Fotos nicht ohne weiteres zu erkennen; es gibt allenfalls Erfahrungen zum maximal möglichen Druck
2. das gleiche Problem mit den Fotos haben wir bei der Klasse mit maximal 1,5 Liter Wasservolumen, da diese nicht laminiert sein darf
3. es besteht die Befürchtung, dass alte Rekorde nicht mehr überboten werden können, wenn die Bedingungen in bestimmten Klassen gegenüber der früheren Regelung verschärft werden; dies betrifft insbesondere die Klasse mit max. 1,5 Liter Wasservolumen wegen fehlender Laminierung; daraus resultiert die Verunsicherung, wie die alten Rekorde zu behandeln sind

Zu 1.:
Da sehe ich nur die Möglichkeit, auf Erfahrungswerte zurückzugreifen

Zu 2. und 3.:
Ursächlich für das Problem ist die fehlende Laminierung (das war nicht meine Forderung!).
Die Restriktion 'ohne Launch-Tube' ist nicht so sehr das Problem, da es damals ja eine Beschränkung der Launch-Tube-Länge gab.
Wird die Restriktion 'ohne Laminierung' aufgehoben, sehe ich kein Problem, dass die alten Rekorde nicht überboten werden könnten.

Dann wäre
- das Problem mit der Notwendigkeit der Erkennbarkeit auf Fotos gelöst
- Kontinuität in der Bestenliste gegeben

Gruß Achim





laminare necesse est!

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Raketenvereine einem Verband beitreten sollten!
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 775

Status: Offline

Beitrag 7638568 [Alter Beitrag29. Juli 2016 um 13:02]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Hallo,

warum machen wir es nicht so:



Klasse 1 : Einflaschenraketen mit unterschiedlichem Volumen, Druck nur per Pumpe (Einsteigerklasse)
Klasse 2 : Begrenzt auf 1,5 l Wasser, Unterklassen mit steigenden Anforderungen (mehrere Flaschen, mit Launchtube, mit CFK)
Klasse 3 : Alle Fähigkeiten/Techniken aus der Klasse 2, ohne Wasserbegrenzung, anderer Druckerzeugung zugelassen
Klasse 4: alles zulässig

So wird alles abgedeckt. Anfänger, steigende Anforderungen/Technik und auch die alten Regeln.

... Habe ich was übersehen confused

@Achim
Ich sehe das auch so, es muss nicht zwangsläufig der Rekord im Vordergrund stehen.
Interessant wäre auch mal ein Wettbewerb, in dem eine vorgegeben Höhe möglichst genau erreicht werden muss.

Bei den 1,5 l und 2 l Flaschen kann man ja mit Sternchen vermerken, dass nur Einwegflaschen zugelassen sind.

Grüße
Marcel

If You Don't Try, You'll Never Know
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 775

Status: Offline

Beitrag 7638569 [Alter Beitrag29. Juli 2016 um 13:22]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Für die Klassen 2C, 3 und 4 würde ich noch vermerken, dass eine launchtube optional ist, die Verwendung ist nicht Pflicht.

If You Don't Try, You'll Never Know
AchimO

Poseidon

AchimO

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1443

Status: Offline

Beitrag 7638570 [Alter Beitrag29. Juli 2016 um 15:54]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo Marcel,

Deinen Vorschlag finde ich im Prinzip gut. Ich würde nur in Klasse 2B etwas ändern:

-Tankverstärkung zulassen, Launch-Tube nicht zulassen

Das trägt der Tatsache Rechnung, dass
- früher sehr wohl Laminierung durchgeführt wurde
- wegen der Restriktion der Länge der Launch-Tube diese von geringer Bedeutung war

Gruß Achim

laminare necesse est!

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Raketenvereine einem Verband beitreten sollten!
WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 775

Status: Offline

Beitrag 7638571 [Alter Beitrag29. Juli 2016 um 16:13]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden


Ich hatte mir die Reihenfolge so überlegt, weil man so:
In 2B Mehrflaschenraketen mit launchtube fliegen kann, die nicht laminiert sind.
2C beinhaltet dann die nächste Stufe, laminierte Raketen. Wobei ich hier die launchtube optional setzen würde.
Also würde 2C laminierte Raketen mit und ohne launchtube abdecken.
"Optional" könnte man in der Tabelle durch einen nicht ausgefüllten Kreis kennzeichnen.
Wenn die launchtube bei Klasse 3 und 4 auch optional ist, dann wird doch eigentlich das ganze Spektrum berücksichtigt.
Oder?
Grüße Marcel

Geändert von WARAausKIEL am 29. Juli 2016 um 21:00


If You Don't Try, You'll Never Know
AchimO

Poseidon

AchimO

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1443

Status: Offline

Beitrag 7638576 [Alter Beitrag29. Juli 2016 um 23:40]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Marcel,

im Thread 'Deutscher Rekord' sieht man hier, dass eine Tankverstärkung für die reglementierte Klasse (max. 1,5 Liter Wasser) nicht strittig war, wohl aber die Länge der Launch-Tube beschränkt war.

Wir sehen jetzt keine Längenbeschränkung der Launch-Tube mehr vor. Es führt daher zu einer Verzerrung der Bedingungen, wenn
- in Klasse 2B Launch-Tube, aber keine Tankverstärkung
- erst in Klasse 2C neben der Launch-Tube auch Tankverstärkung
erlaubt wird.

Es müsste daher umgekehrt sein, um die Verhältnisse bestmöglich nachzubilden:
- in Klasse 2B Tankverstärkung, aber keine Launch-Tube
- Klasse 2C bleibt so wie oben (also Launch-Tube und Tankverstärkung zulässig)

Es könnte ja jemand z. B. eine 1m lange Launch-Tube einsetzen, während bisher nur wenige cm erlaubt waren, und das auch nur, um Cable-Tie-Launcher nicht auszuschließen.

Bisherige Rekorde in der reglementierten Klasse würden dann Klasse 2B zugeordnet.

Ich hoffe, ich konnte mich damit einigermaßen verständlich machen.

Gruß Achim

laminare necesse est!

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Raketenvereine einem Verband beitreten sollten!
Seiten (11): « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben