Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > RMS Gewinde
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 7639079 , RMS Gewinde [Alter Beitrag16. Oktober 2016 um 18:02]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Hallo zusammen,

nach langer Suche und mangels Messmittel/Lehre hoffe ich, dass Ihr mir weiterhelfen könnt.

Was haben die RMS Casings für ein Gewinde? Primär geht es um die 38mm Casings.

Gruß Fabian
paulumbo

Raketenbauer

paulumbo

Registriert seit: Feb 2009

Wohnort: Essen

Verein: AGM, TRA 12497 L2

Beiträge: 161

Status: Offline

Beitrag 7639099 , Gewinde [Alter Beitrag19. Oktober 2016 um 21:48]

[Melden] Profil von paulumbo anzeigen    paulumbo eine private Nachricht schicken   paulumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von paulumbo finden

Hallo Fabian, das Gewinde hat 18 TPI, also Gewindegaenge per inch bei einer Länge von 5/16 Zoll, und der innere Gehäuse Durchmesser ist bei mir gemessen 35,0 mm, welche Schnitttiefe sich daraus ergibt, weiss ich nicht, das nennt man wohl ein Whitworth Feingewinde. Gruß Alex
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 7639100 [Alter Beitrag19. Oktober 2016 um 23:21]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Vielen Dank, das hilft mir schon mal weiter.

Ich stehe mit diesen Gewinden eigentlich auf Kriegsfuss. Letzte Woche 2 verschiedene Teile mit R1/8" bestellt passen natürlich nicht zusammen. mad

Geändert von FabianH am 19. Oktober 2016 um 23:22

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8018

Status: Offline

Beitrag 7639104 [Alter Beitrag20. Oktober 2016 um 16:17]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Zwei Teile mit R1/8"? Du kannst doch eigentlich nur ein Teil mit R1/8" (kegelig, Außengewinde) und ein Teil G1/8" (zylindrisch, Innengewinde) haben? Die Abdichtung ergibt sich in der Theorie durch das kegelige Gewinde, in der Praxis durch Teflonband.

Nach den Angaben von Alex würde ich eher auf http://www.gewinde-normen.de/en/unified-extra-fine-thread.html tippen, die UNC/UNF/...-Gewinde sind das was bei uns die metrischen Gewinde für den Maschinenbau sind. Es geht hier ja nicht um eine Rohrverschraubung (Whitworth etc.).

Letztendlich würde ich die 18 TPI als 1,41 mm Gewindesteigung uminterpretieren, und für alle 18-TPI-Gewinde beträgt die Gewindetiefe etwa 0,6 mm (Differenz zwischen Kern- und Außendurchmesser in der o. g. Tabelle). Mit den Angaben müsstest Du doch Deine eigenen passenden Teile drehen können.

Oliver
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 7639105 [Alter Beitrag20. Oktober 2016 um 20:21]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Zitat:
Original geschrieben von Oliver Arend

Zwei Teile mit R1/8"? Du kannst doch eigentlich nur ein Teil mit R1/8" (kegelig, Außengewinde) und ein Teil G1/8" (zylindrisch, Innengewinde) haben? Die Abdichtung ergibt sich in der Theorie durch das kegelige Gewinde, in der Praxis durch Teflonband.



Genau, G innen und R aussen ist ja kompatibel. Habe aber zwei R1/8" Fittings, das eine lässt sich einschrauben, das andere nicht, also nur 1 Gewindegang.

Zitat:
Nach den Angaben von Alex würde ich eher auf http://www.gewinde-normen.de/en/unified-extra-fine-thread.html tippen, die UNC/UNF/...-Gewinde sind das was bei uns die metrischen Gewinde für den Maschinenbau sind. Es geht hier ja nicht um eine Rohrverschraubung (Whitworth etc.).



Auf der Seite war ich auch eine Weile unterwegs, UNEF muss ich übersehen haben. Meine Messung(hab grad nur einen Messschieber mit analogen Nonius) liegt auch bei 35,2mm-35,3mm. Das passt genau für ein
1 7/16" - 18 UNEF

Zitat:
Letztendlich würde ich die 18 TPI als 1,41 mm Gewindesteigung uminterpretieren, und für alle 18-TPI-Gewinde beträgt die Gewindetiefe etwa 0,6 mm (Differenz zwischen Kern- und Außendurchmesser in der o. g. Tabelle). Mit den Angaben müsstest Du doch Deine eigenen passenden Teile drehen können.

Oliver




Wenn ich das selber drehen könnte wäre das wesentlich einfacher. Mangels Drehbank muss ich mir aber erst jemanden suchen, der mit das dreht. Daher muss aber auf der Zeichnung eine vernünftige Angabe zu dem Gewinde sein. Aber nun hat das Kind ja einen Namen, 1 7/16" - 18 UNEF smile

Vielen Dank,

Gruß Fabian
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben