Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Raketenbau > Schwachstelle bei SST
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
ValleK

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2017

Wohnort: Wolfsburg

Verein:

Beiträge: 6

Status: Offline

Beitrag 7639872 , Schwachstelle bei SST [Alter Beitrag19. März 2017 um 19:28]

[Melden] Profil von ValleK anzeigen    ValleK eine private Nachricht schicken   ValleK besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von ValleK finden

meine erste WaRa baute ich aus 1l Fanta Mehrwegflaschen.
Volumen 2l, 2x Endstücke + 1x Mittelstück.

Damals schrumpfte ich eine Seite des Mittelstücks sowie ein Endstück.
Also ohne Muffe.


negativ hierbei:
- braucht ein gutes Auge damit's grade wird

positiv:
- weniger Arbeit
- siehe unten


Nun bin ich grad am schneiden, schleifen & wollte SST versuchen, weil die WaRa größer wird.
Da fiel mir auf, dass bei SST die mittlere Linie der Muffe eine Schwachstelle ist. Das ist ja die einzigste Stelle, wo angeraut wurde (somit geschwächt) & Nix auf der Klebegegenseite anliegt.

z.B. habe ich bei meiner WaRa (AST) die Teile so tief verpresst, sodass weit über die Anraustellen verklebt wurde.


Sehe ich richtig, dass also ein AST Tank weniger "anfällig" sein sollte? Bild: AST meiner WaRa (jede angeraute Stelle w
Hyperus

Wasserträger

Registriert seit: Aug 2016

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 20

Status: Offline

Beitrag 7639891 [Alter Beitrag23. März 2017 um 13:57]

[Melden] Profil von Hyperus anzeigen    Hyperus eine private Nachricht schicken   Hyperus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Hyperus finden

Nicht nur das. AST hat auch weniger Klebestellen die platzen können ( Und ist leichter).

Wer seine Träume verwirklichen will, muss erstmal aufwachen!
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben