Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 [2] 3 »

Autor Thema 
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA #12268 (L1), AGM

Beiträge: 782

Status: Offline

Beitrag 7642023 [Alter Beitrag27. Januar 2018 um 15:18]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Ohne diesen Bauthread zerreden zu wollen: Woher stammt diese sehr schön flache Kevlar-Leine. War die beim Bausatz dabei?

Ansonsten schließe ich mich Thomas an. Ich wäre schon an der Spritzen-Aktion gescheitert. Das Harz wäre schon da gelandet, wo es hingehört, aber eben nicht nur da...

Grüße

Hagen
RH

Drechsel-Lehrling

RH

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 89

Status: Offline

Beitrag 7642025 [Alter Beitrag27. Januar 2018 um 20:54]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

Hallo Hagen

Ihr dürft gerne so viel zerreden wie ihr möchtet wink . Die Leine habe ich von SpaceTec, da müsstest du Jürg fragen was dies genau für eine ist.

Ganz so perfekt sah die Sache mit Harz natürlich nicht von Anfang an aus. Aber mit Aceton lässt sich das Harz ganz einfach von den ungewollten Stellen wieder entfernen, solange es noch nicht ausgehärtet ist.

Gruss Ramon
RH

Drechsel-Lehrling

RH

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 89

Status: Offline

Beitrag 7642031 [Alter Beitrag28. Januar 2018 um 21:09]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

Nun folgt das Innenleben der Elektroniksektion.



Die Aufnahme der Elektonik besteht aus zahlreichen schwarzen GFK Teilen.



Zusammengebaut sieht die Vorderseite dann so aus. Für die Montage der Höhenmesser sind auch hier Muttern eingepresst und die Bohrungen der Kabeldurchführungen mit Gummitüllen geschützt. Die zwei Halterungen links und rechts sind für die Ausstossladungen.



Auf der Rückseite sind die Halterungen für die zwei Gewindestangen und der Block in der Mitte nimmt später die Magnetschalter auf.



Als Höhenmesser kommt ein Altimax G3 und ein Altimax Simply als Backup zu Einsatz. Hier sieht man auch die SafeEjects in den zuvor erwähnten Deckeln.



Auf der Rückseite sitzen zwei 2s 350mAh LiPo's und die zugehörigen Magnetschalter.



Die Aufnahme der Schalter im Detail. Die Akkus sind direkt mit ihnen verlötet und werden über den Balancer-Anschluss geladen.



Nochmals die Halterung der SafeEjects im Detail.



Die fertige Elektroniksektion. Zusammengehalten wird alles mit zwei M4 Gewindestangen. Durch die O-Ringe in den Deckeln kann man sie einfach verschliessen ohne etwas mit Klebeband oder ähnlichem abdichten zu müssen.
heijo216

Epoxy-Meister

heijo216

Registriert seit: Jul 2012

Wohnort: 53505 Berg-Vellen

Verein: FAR/Solaris/LSC-Zülpich/AGM

Beiträge: 241

Status: Offline

Beitrag 7642032 [Alter Beitrag29. Januar 2018 um 00:17]

[Melden] Profil von heijo216 anzeigen    heijo216 eine private Nachricht schicken   heijo216 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von heijo216 finden

Perfekt...Heijo
RH

Drechsel-Lehrling

RH

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 89

Status: Offline

Beitrag 7643691 [Alter Beitrag18. November 2018 um 18:08]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

Dieses Wochenende ist die Fire Flyer wieder geflogen und ich habe endlich daran gedacht, noch die letzten Bilder für den Baubericht zu machen roll eyes (sarcastic)

Also noch kurz zum Bergungssystem, der Vorschirm wird im Normalfall vom Altimax, von oben ausgestossen. Geschütz wird er und die Leine von einem Nomex Tuch. Der Motorausstoss, falls vorhanden, ist Backup und stösst über den Kolben den Vorschirm aus. Hauptschirm ist ein Rocketman R4 der auch über einen Kolben ausgestossen wird. Die Spitze wird bis dann von zwei Shearpins gehalten. Im Moment ist der obere Kolben einer von PML, den ich von einem anderen Modell geliehen habe, er passt aber sauber in das Madcow Rohr. Werde ihn dann wahrscheinlich auch noch durch einen GFK Kolben ersetzen.

morob

Epoxy-Meister

morob

Registriert seit: Jul 2001

Wohnort: Berlin

Verein: DERA e.V.

Beiträge: 214

Status: Offline

Beitrag 7643692 [Alter Beitrag18. November 2018 um 19:31]

[Melden] Profil von morob anzeigen    morob eine private Nachricht schicken   Besuche morob's Homepage    Mehr Beiträge von morob finden

was nimmst du als scherrpins?
RH

Drechsel-Lehrling

RH

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 89

Status: Offline

Beitrag 7643694 [Alter Beitrag18. November 2018 um 20:27]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

1.5mm Styrol Rundstäbe verwende ich. Schau mal unter: http://argoshpr.ch/j3/index.php/knowhow/recovery/124-shear-pins. Auf die Messinghülsen habe ich bei den GFK Rohren verzichtet, sind aber bei weicheren Materialien nötig.

Gruss Ramon
RH

Drechsel-Lehrling

RH

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 89

Status: Offline

Beitrag 7643695 [Alter Beitrag18. November 2018 um 20:38]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

Der Erstflug war dann im Februar, aufgrund von der Nebeldecke nur auf einem AT H123W auf ca. 370m. Ohne Motor wiegt das Modell jetzt ziemlich genau 2kg. Bilder von Erstflug habe ich leider keine (guten). Aber von den folgenden Flügen:



Hier auf dem neuen H550ST mit ziemlich imposanter Flamme.



Das ist ein I59WN mit 8s Brenndauer, eine Kombination aus Warp-9 Stirnbrenner und einem White Lightning Grain für den Peak beim Start.



Farblich passend hier ein I245G.



Und dieses Wochenende noch auf einem I218R.



Bis jetzt sah jede Landung so aus und wir hoffen, dass es so bleibt.
Diplom-Pyromane

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2007

Wohnort: Köln-Bonn

Verein: Solaris

Beiträge: 404

Status: Offline

Beitrag 7643702 , Perfekt... [Alter Beitrag19. November 2018 um 18:18]

[Melden] Profil von Diplom-Pyromane anzeigen    Diplom-Pyromane eine private Nachricht schicken   Diplom-Pyromane besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Diplom-Pyromane finden

kein Wunder bei der super Bauweise...und geile Kulissen dazu,

Gruß

Thomas
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3849

Status: Offline

Beitrag 7643727 [Alter Beitrag23. November 2018 um 01:03]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

He Ramon,

Respekt, ein super klasse gebautes Modell und echt beeindruckende Starts

smile !


Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Seiten (3): « 1 [2] 3 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben