Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Werkstoffe, Werkzeug und Handhabung > erfahrungen mit "knetpoxy"
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
morob

Epoxy-Meister

morob

Registriert seit: Jul 2001

Wohnort: Berlin

Verein: DERA e.V.

Beiträge: 233

Status: Offline

Beitrag 7642414 , erfahrungen mit "knetpoxy" [Alter Beitrag08. März 2018 um 09:50]

[Melden] Profil von morob anzeigen    morob eine private Nachricht schicken   Besuche morob's Homepage    Mehr Beiträge von morob finden

hallo ihr,

ich muss ein paar flossen (gfk/cfk, flossen und rohr, blackhawk 38) per epoxy befestigen.
da ich keine erfahrungen damit habe, wollte ich knetepoxy verwenden.

hat jemand erfahrungen damit?

gruß
stephan
bully

Epoxy-Meister

bully

Registriert seit: Nov 2004

Wohnort: Bayern

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 444

Status: Offline

Beitrag 7642415 [Alter Beitrag08. März 2018 um 10:50]

[Melden] Profil von bully anzeigen    bully eine private Nachricht schicken   bully besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bully finden

Zitat:
Original geschrieben von morob


ich muss ein paar flossen (gfk/cfk, flossen und rohr, blackhawk 38) per epoxy befestigen.
da ich keine erfahrungen damit habe, wollte ich knetepoxy verwenden.





Knetepoxy ist schon eine gute Sache zum Löcher auffüllen, abdichten, formen, aber auch hervorragen für Fillets an den Finnen. Aber zum direkten verkleben z.B. am Körperrohr das hat auf Dauer bei mir nie geklappt. Die Finnen sind jedesmal nach kurzer Beanspruchung immer wieder gebrochen/abgefallen. Ich persönlich rate dir das du das normale Epoxy nehmen solltest.

Michael




Aus jedem Versuch wird man etwas mehr kluch!?
littlefeat

Drechsel-Lehrling

littlefeat

Registriert seit: Apr 2003

Wohnort: Lö-Stetten

Verein: AGM, ARGOS, TRA

Beiträge: 79

Status: Offline

Beitrag 7642416 [Alter Beitrag08. März 2018 um 13:42]

[Melden] Profil von littlefeat anzeigen    littlefeat eine private Nachricht schicken   Besuche littlefeat's Homepage    Mehr Beiträge von littlefeat finden

@Stephan,

nimm JB Weld um die Flossen am Graphitrohr zu befestigen,
die File dann mit dem Proline HT Epoxy ausführen.
Dabei nicht den 15/3gr Ansatz nehmen; 10/1gr Harz/Härter reichen vollauf.
Beim erstgenannten geht ca. die Hälfte in den Müll.
Das Zeug ist echt gut, nur schwierig in DL erhältlich.




VG Jürgen
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben