Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > GSE für Hybridmotoren, Tips zum Nachbau (Top)
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (11): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11]

Autor Thema 
Roman

Archiv-Moderator

Roman

Registriert seit: Feb 2001

Wohnort:

Verein: Ramog

Beiträge: 1945

Status: Offline

Beitrag 7658845 [Alter Beitrag08. Juli 2024 um 10:29]

[Melden] Profil von Roman anzeigen    Roman eine private Nachricht schicken   Roman besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Roman finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas B.

Nach einiger Zeit auch hier mal wieder ein paar News zum Hybrid GSE-Bau...

Hier die Chinesischen Magnetventile welche jetzt schon sehr oft zum Einsatz kamen und auch immer sehr gut funktioniert
haben.
Das Monometer im Betankungsschlauch diente der Druckermittlung innerhalb des Systems während des Betankungsvorgans.


%Bild1




Gestern konnte ich mein GSE auch zum ersten Mal testen und es hat alles einwandfrei funktioniert. Danke Andreas für die gute Doku und das viele Tüfteln, was funktioniert und was nicht!
Die Magnetventile aus China findet man auf AliExpress unter der Bezeichnung "GPSG-XX", wobei das XX den Durchlass angibt. Für unsere Zwecke ist -02 zB. vollkommen ausreichend, das Ventil hat also 2mm Durchlass und ist für 100bar ausgelegt, es gibt sie auch noch in 1,2mm/150bar und 6mm, sowie alle Varianten in 12V DC, 24V DC und 220V.

Als Funkmodul habe ich eins mit 4 Kanälen gewählt und auch alle 4 belegt: 2x 12V zum Füllen/Leeren, einmal Zündung und einen Schließer-Kontakt mit dem ich meine Prüfstandselektronik sagen kann, dass sie die Messung starten soll. Falls Interesse besteht kann ich auch noch ein paar Fotos und Sätze dazu posten.

VG
Roman

'Technisch gesehen hat alles funktioniert!'
-Ich (oft kopiert)
Seiten (11): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben