Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > GSE für Hybridmotoren, Tips zum Nachbau (Top)
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (10): « 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »

Autor Thema 
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642894 [Alter Beitrag14. Juni 2018 um 23:56]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Ich habe im Moment aber auch eine Variante eines doch alternativ sehr preiswerten Ventils aus China im Test was nur 1/3 der Bürkert Ventile kostet, das macht bisher einen guten Eindruck in nächster Zeit mehr dazu.


Was ich beim nächsten GSE aber anders machen würde, wäre das ich für das Ablass / Entankungsventil)
eine preisgünstigere Variante einsetzen würde, denn das Ventil benötigt man ja nur um im Notfall
das ablassen des N2O aus dem betankten Motor zu realisieren. Falls diese Ventil dann nicht mehr sicher schließen würde, wäre das nicht schlimm da es ja nur das eine mal im Notfall benötigt wird...

Nach dem Einsatz könnte es ohne Probleme enteist und getestet werden.




Geändert von Andreas B. am 14. Juni 2018 um 23:59


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642896 [Alter Beitrag15. Juni 2018 um 00:03]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Also das Betankungsventil immer hochwertig auslegen !!! Die Entankung darf ruhig billig ausfallen smile

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642897 [Alter Beitrag15. Juni 2018 um 00:07]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Hier die Bürkert Ventile...




Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642898 [Alter Beitrag15. Juni 2018 um 00:11]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Damit das hier aber nicht so einseitig wird, fragt ruhig wenn etwas unklar ist...!

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8168

Status: Offline

Beitrag 7642899 [Alter Beitrag15. Juni 2018 um 08:01]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Die Rohre und Verschraubungen (Schneidring?) sind alle aus Edelstahl?

Oliver
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642902 [Alter Beitrag15. Juni 2018 um 23:00]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von Oliver Arend

Die Rohre und Verschraubungen (Schneidring?) sind alle aus Edelstahl?






Ja, alles komplett aus Edelstahlwink ! Die Verschraubungen sind Schneidringverschraubungen

und die Rohre alle 6mm V2A.

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642903 [Alter Beitrag16. Juni 2018 um 00:23]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Umfangreiche Datenblätter des von mir verwendeten Magnetventils vom Typ: 6027
findet ihr unter http://www.burkert.com


Andreas

Geändert von Andreas B. am 16. Juni 2018 um 00:25


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642905 [Alter Beitrag16. Juni 2018 um 00:38]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zum Manometer, also da habe ich mich ebenfalls für ein hochwertiges Druckmessgerät vom deutschen Markenhersteller WIKA http://www.wika.de vom Typ MS 10063ES entschieden. Der Meßbereich ist 0-100bar und das ganze in der Chemieausführung komplett aus Edelstahl mit Sicherheitsglasscheibe und natürlich ohne Glükolfüllung…!

Qualität hat leider auch hier seinen Preis und schlägt mit ca. 120 Euro zu Buche.



Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2704

Status: Offline

Beitrag 7642908 [Alter Beitrag16. Juni 2018 um 16:20]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

@ Andreas,
ich habe ja zum RJD18 Deine ausgefeilte Technik betr. Hybrid bestaunen und bewundern können.
Ganz große Klasse! Vor allem alles kompatibel zu deutschen Standart was Maße, Anschlussgewinde etc. betrifft.
Ich bin in großer Versuchung voll auf Hybrid umzusteigen.
Was mich noch zögern läßt, ist, dass ich von Fabian nichts mehr höre betreffs seines Online-Shops, wo er sozusagen einen deutschen 38mm Hybridmotor anbieten wollte, mit metrischen Maßen.
Wieder einen amerikanischen Hybrid-Motor zu kaufen, läßt mich zögern.
Ich will da endlich raus aus der Zwangslage.
Grüße Rolli
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4603

Status: Offline

Beitrag 7642914 [Alter Beitrag17. Juni 2018 um 19:54]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von Rolli
Vor allem alles kompatibel zu deutschen Standart was Maße, Anschlussgewinde etc. betrifft.




Naja, das muss ich etwas korrigieren! Richtig ist, das es mir wichtig war ein GSE zu bauen mit
Material welches ich alles ohne Probleme in DL kaufen kann und was von der Qualität sehr hochwertig und langlebig ist. Da wollte ich bewusst nichts aus den USA importieren!

Bei den Hybridmotoren macht es natürlich wenig Sinn unser metrisches System durchsetzen zu wollen...
Da müssen wir nun einmal die in unserer Szene üblichen 38 und 54mm Rohre verwenden
und können nicht auf 40,50 und 60mm Rohre umsteigen, da passt dann leider garnichts mehr....


Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Seiten (10): « 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben