Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > N1 Herkules - Instandsetzung
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2555

Status: Offline

Beitrag 7644422 , N1 Herkules - Instandsetzung [Alter Beitrag11. April 2019 um 17:35]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Es ist ja schon ein paar Jahre her, wo dieses Modell seinen letzten Flug erlebte.
Genauer im Jahre 2007:

Der Fehler des Desasters war der falsch zusammengebaute Aerotechmotor. So brannte der Motor nach vorne durch und verursachte ein seitlichen Krater im Hauptrohr der N1.
Trotzdem ist sie noch so leidlich am Fallschirm gelandet.
Also ein Totalschaden ist es nicht, aber ich überlegte lange ob eine Restauration oder doch lieber gleich ein Neubau besser wäre.
Nun, ich habe mich für eine Restauration mit Modernisierung entschieden.

Das wird ein ganzes Stück Arbeit werden.
Hier fiel mir ein, dass man das Loch gleich für ein neues Elektronikfach nutzen könnte.

Das Heck kommt später drann.

Der untere Spant muss aber erst einmal gerichtet und neu eingeklebt werden.

Geändert von Rolli am 11. April 2019 um 18:29

Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3651

Status: Offline

Beitrag 7644427 [Alter Beitrag11. April 2019 um 22:51]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von Rolli

Nun, ich habe mich für eine Restauration mit Modernisierung entschieden.




He Rolli, super Entscheidung wink !!!

Ich freue mich sehr, das mein Drängen da bei dir offenbar doch etwas bewirkt hat.....

Deine N1 ist aber auch wirklich ein tolles Modell was auch auf allen Messen wo wir sie ausgestellt
haben das Interesse von vielen Besuchern geweckt hat.
Die Saturn V kennen ja die meisten aber die russische Version der Mondrakete ist sehr vielen völlig unbekannt!
Schön das du sie wieder zum Leben erweckst.....smile !!!

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2555

Status: Offline

Beitrag 7644440 [Alter Beitrag13. April 2019 um 16:32]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Als erstes habe ich eine Grundplatte mit Schleuse zum Inneren der Tube über das Explosionsloch geklebt.


Anschließend sind die Seitenteile der zukünftigen E-Bay eingepasst worden. Über die seitlichen Kreissegmentwände muss nun ein gewölbter Deckel hergestellt werden, auf dem dann die charakteristischen Streben angeklebt werden.
Damit wird natürlich die freie Durchsicht durch die Gitterstruktur eingeschränkt, ist aber unvermeidbar. Dafür hat man dann ein geräumiges, von außen zugängliches Elektronikfach, wo Altimax-Simply und LiPo-Akku Platz hat.


Unter der Aluplatte ist das Loch, wo die Delayladung eingeführt werden kann. Die Aluplatte wird eine Gummidichtung bekommen, welche dann das Innere der E-Bay vor den SP-Gasen schützt.

Geändert von Rolli am 13. April 2019 um 16:37

Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3651

Status: Offline

Beitrag 7644445 [Alter Beitrag13. April 2019 um 18:10]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Na das geht ja schon zügig voran wink !

Ich freue mich schon darauf, die N1 bald wieder so in Aktion zu sehen.....

Andreas




Geändert von Andreas B. am 13. April 2019 um 18:14


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2555

Status: Offline

Beitrag 7644447 [Alter Beitrag14. April 2019 um 10:48]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Andreas, ich glaube das Teil ist sowieso zu groß, ich mache da zwei Teile draus fg
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 3651

Status: Offline

Beitrag 7644449 [Alter Beitrag14. April 2019 um 19:25]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von Rolli

Andreas, ich glaube das Teil ist sowieso zu groß, ich mache da zwei Teile draus fg
%Bild1




Oh NEIN....eek!

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2555

Status: Offline

Beitrag 7644457 [Alter Beitrag15. April 2019 um 13:23]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

war ein verspäteter Aprilscherz stick out tongue
habe heute die Fugen sauber abgeschliffen , mit Trennwachs eingepinselt und auf einer dünnen Trägerpappe mehrere Lagen Glas drüber laminiert.
Mal sehen, wie es aussieht, wenn der Deckel trocken ist.

Geändert von Rolli am 15. April 2019 um 13:24

Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2555

Status: Offline

Beitrag 7644459 [Alter Beitrag16. April 2019 um 14:43]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

der inzwischen ausgehärtete Deckel herausgenommen.

Nachdem alle Kanten und Auflagefugen gesäubert wurden,

konnte der Deckel eingepasst werden.

in der Kammer habe ich vier Reststücke aus Alu eingeklebt,
da wird dann später durchgebohrt und Gewinde hinein geschnitten

Vorher noch spachteln...
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2555

Status: Offline

Beitrag 7644465 [Alter Beitrag17. April 2019 um 18:29]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Nach dem schleifen die Gewindelöcher gebohrt und Gewinde geschnitten,
dabei brachen die Alustücke wieder aus, und da habe ich bei der Gelegenheit die Alustücke kleiner gemacht.

Jetzt passt alles. Die Herausforderung ist nun, die Streben der Gitterstruktur so hinzubekommen, dass die
Schrauben zwischen den Streben liegen.

RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1459

Status: Offline

Beitrag 7644472 [Alter Beitrag18. April 2019 um 10:45]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Rolli,

hätte nicht eine Schraube gereicht? In der Mitte wäre sie nicht im Weg gewesen.

Ich freu mich schon auf den RJD, da werden ja viele Tolle Modelle am Start sein.

Gruß Ralf

Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben