Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > News > Erneuerung der Aerotech CE
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (9): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 »

Autor Thema 
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7644575 , Erneuerung der Aerotech CE [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 09:21]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Hallo zusammen

Nach einem steinigen Weg kommen die Dinge nun langsam zusammen, und die Erneuerung der Aerotech CE ist auf der Zielgeraden.

Für die Treibstoffe "White Lightning", "Redline" und "Blue Thunder" konnten alle erforderlichen Tests erfolgreich abgeschlossen werden.
Für die Treibstoffe "Black Jack", "Warp 9", "Dark Matter" und "Metal Storm" sind die Arbeiten noch im Gange.

Es müssen insgesamt 160 (!!!) Treibsätze aller Grössen auf dem Prüfstand von Spacetec abgebrannt und vermessen werden, was nicht nur einen ungeheuren Material (und Kosten) Aufwand darstellt, sondern auch sehr viel Arbeitsaufwand bedeutet.

Für White, Red und Blue erwarte ich die formelle Vergabe des Zertifikats im Laufe des Mai.
Die restlichen Treibstoffe folgen etwa 6 Wochen später, da diese noch nicht alle gemessen werden konnten und die Zulassungsstelle nur begrenzte Ressourcen hat.

Die Verfügbarkeit wird kurz darauf vollständig sichergestellt sein, da Lieferungen für Europa bereits in Produktion sind.

Anhang: aerotech information release ce partial renewal.pdf

Viele Grüsse

Jürg

Spacetec GmbH

Geändert von Juerg am 02. Mai 2019 um 09:23

Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7644578 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 10:12]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Hier noch zwei Impressionen vom Testing für die "Petrol Heads" hier wink
Das eine ist eine Aufnahme einer Redline Medusa Düse beim Abbrand, das andere ein Gesamtübersicht über dem Prüfstand.



Geändert von Juerg am 02. Mai 2019 um 10:15

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7861

Status: Offline

Beitrag 7644582 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 10:44]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Sehr gute Neuigkeiten! Vielen Dank für Deinen Einsatz.

Sind die Treibsätze in Zukunft als P2 zugelassen? Oder zum Teil auch P1?

Oliver
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1572

Status: Offline

Beitrag 7644583 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 11:19]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Na, ich hoffe, dass sich Aerotech auch an den Kosten beteiligt.
Wenn die Preise noch weiter steigen und wir das Zeug dann auch noch in die EU einführen müssen,
hält sich meine Freude in Grenzen.
Aber schön, dass sich was bewegt.

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als denken.
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7644584 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 11:45]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Original geschrieben von Oliver Arend

Sehr gute Neuigkeiten! Vielen Dank für Deinen Einsatz.

Sind die Treibsätze in Zukunft als P2 zugelassen? Oder zum Teil auch P1?

Oliver



Hi Oliver

Bis 150g Treibstoff (das sind "H") wird es P1 sein, darüber P2.
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7644585 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 11:49]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Original geschrieben von RalfB

Na, ich hoffe, dass sich Aerotech auch an den Kosten beteiligt.
Wenn die Preise noch weiter steigen und wir das Zeug dann auch noch in die EU einführen müssen,
hält sich meine Freude in Grenzen.
Aber schön, dass sich was bewegt.

Gruß Ralf



Hi Ralf

Nun ja, alles was nicht in der EU produziert wird muss eingeführt werden...
Und ja, wenn immer etwas Kosten generiert zahlt es am Ende der Kunde.
Egal ob nun Aerotech die Rechnung zahlt oder Spacetec, beide Firmen haben keine Gelddruckmaschine (leider wink ).

Aber ja, die Kosten werden aufgrund der Ueberregulierung sicher steigen. Die initiale Zulassung ist nur ein Teil des Problems.
Dass ich alle zwei Jahre einen Besuch durch die Behörde kriege und auditiert werde (Resekosten, Hotelkosten und Lohnkosten natürlich zu Lasten meiner Firma), das wird weitere laufende Kosten generieren.
Aber das ist für alle Hersteller gleich.

Viele Grüsse

Jürg
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort: 33415 Verl

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1572

Status: Offline

Beitrag 7644586 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 12:06]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Jürg,

meine Aussage geht auch nicht gegen Dich. Nach meinem Verständnis sollte der Produzent für die Zulassung seiner
Produkte sorgen und die Kosten dann auf alle Kunden umlegen. Das würde den einzelnen Treibsatz dann nur unwesentlich teurer machen. Das die Zulassungskosten aber wie in der Vergangenheit von den Europäischen Kunden allein getragen werden wiederstrebt mir.
Deine Kosten für Import und Versand musst selbstverständlich bei Deiner Preiskalkulation berücksichtigt werden. Der Import aus der Schweiz in die EU ist dann ein anderes Problem.

Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als denken.
Felix N

Überflieger

Felix N

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort: Leimen

Verein: HGV, TRA 11237 L1, Solaris-RMB, DMFV, MFC Walldorf

Beiträge: 1424

Status: Offline

Beitrag 7644588 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 12:50]

[Melden] Profil von Felix N anzeigen    Felix N eine private Nachricht schicken   Besuche Felix N's Homepage    Mehr Beiträge von Felix N finden

Herzlichen Dank für deinen Einsatz Jürg!

Gruß
Felix

Sky´s not the limit! smile
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7644589 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 13:24]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Original geschrieben von RalfB

Hallo Jürg,

meine Aussage geht auch nicht gegen Dich. Nach meinem Verständnis sollte der Produzent für die Zulassung seiner
Produkte sorgen und die Kosten dann auf alle Kunden umlegen. Das würde den einzelnen Treibsatz dann nur unwesentlich teurer machen. Das die Zulassungskosten aber wie in der Vergangenheit von den Europäischen Kunden allein getragen werden wiederstrebt mir.
Deine Kosten für Import und Versand musst selbstverständlich bei Deiner Preiskalkulation berücksichtigt werden. Der Import aus der Schweiz in die EU ist dann ein anderes Problem.

Gruß Ralf



Der Produzent / Importeur sorgt ja auch für die Zulassung!
Dass in diesem Zusammenhang die europäischen Kunden schwergewichtig die Kosten für die europäische Zulassung zahlen, das scheint mir nur gerecht (dazu gehört neuerdings auch die Schweizer Kundschaft).
Die Amerikaner für europäische Zulassungen und Aufwände zahlen zu lassen, welche keinerlei neue Erkenntnisse bringen und auch keinerlei Verbesserung des Produkts, das würde mir ungerecht erscheinen.
Aerotech hat ja ein Qualitätssicherungssystem und wird auditiert, nur wird das von Europa aus nicht anerkannt.

Fairerweise muss man aber sagen, dass Aerotech die Treibsätze kostenlos zur Verfügung stellt.
Es ist also durchaus so, dass sich Aerotech mit einem fünfstelligen Beitrag an den Kosten beteiligt. Und das ist aus meiner Sicht nicht selbstverständlich!
Aerotech produziert diese Produkte seit zig Jahren, sie wurden von verschiedensten Behörden x Mal geprüft, sie wurden auch schon 2007 für zigtausend Euro in Europa zugelassen.
Was wir jetzt erneut machen ist nur nötig, weil Europa die Regeln geändert hat und sich die Re-Zertifizierung erneut zahlen lässt.
Man muss sich das schon auch mal auf der Zunge zergehen lassen.
Zumal die seinerzeitigen Kosten noch nicht amortisiert sind (ich hatte die Produkte um 5% verteuert um die CE zu refinanzieren).

Was den Import angeht: Ob die Waren aus den USA via Schweiz in andere Länder gelangen oder direkt, das ist weitgehend kostenneutral! Steuer der Schweiz wird bei Re-Export ja zurückerstattet. Hier scheinen viele nicht genau zu verstehen wie der internationale Handel funktioniert.
Und wenn ich Warensendungen in beinahe sechsstelligem Wert in den USA bestelle, dann wird der Kostenanteil für den Transport prozentual so viel kleiner, dass unter dem Strich sogar eine Kostenreduktion herauskommt.

Und last but not least habe ich ein Lager mit über einer Tonne Treibsätzen, aus welchem Händler kurzfristig und in kleinen Mengen abrufen können. Auch das macht es einfacher und billiger (für die Händler) und erhöht für Euch Endverbraucher die Verfügbarkeit: Ihr bestellt beim Händler -> der Händler bestellt bei mir. So läuft das in der Regel.
Darum war auch nie ein wirklicher Engpass, obwohl ich seit 2017 keine Lieferung mehr hatte.

Viele Grüsse

Jürg

Geändert von Juerg am 02. Mai 2019 um 13:39

Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7644590 [Alter Beitrag02. Mai 2019 um 13:25]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Original geschrieben von Felix N

Herzlichen Dank für deinen Einsatz Jürg!

Gruß
Felix




Gerne, auch wenn's mich 5 Jahre meines Lebens kostet...

VG

Jürg
Seiten (9): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben