Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
eva.siepmann

Anzündhilfe

Registriert seit: Mai 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2

Status: Offline

Beitrag 7646972 , Anfängerin & die typischen Fragen :) [Alter Beitrag16. Mai 2020 um 13:02]

[Melden] Profil von eva.siepmann anzeigen    eva.siepmann eine private Nachricht schicken   eva.siepmann besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von eva.siepmann finden

Hallo,

ich bin die Eva und interessiere mich sehr für die Raumfahrt!
Daher habe ich natürlich auch großes Interesse an Raketen und alles was mit hohem Schub fliegt smile

Vor einiger Zeit bin ich über ein Youtube Video auf das Thema Modellraketen gestoßen und somit auch auf dieses Forum.
Weil ich es so klasse fand möchte ich nicht lange warten und am liebsten auch meine eigene Rakete bauen!
Leider habe ich auf diesem Gebiet aber keine Erfahrung & kenne in meinem Umfeld auch niemanden der sich dafür so interessiert,
daher hoffe ich auf eure Unterstützung.

Ich konnte auch schon ein paar Papprohre finden, die sich vielleicht eignen könnten?
Also ich habe :
1 Rohr mir 60 mm Außendurchmesser (innen 50 mm) & 510 mm länge
1 Rohr mit 38 mm Außendurchmesser (innen 30 mm) & 700 mm länge
1 Rohr mit 45 mm Außendurchmesser (innen 43 mm) & 160 mm länge

Einen Motor habe ich nicht (wo kann man sowas legal kaufen?), ich traue mir aber zu einen Zuckertreibsatz zu mischen.

Die Frage ist , eignen sich diese Rohre? Wenn ja, wie lege ich die Rakete aus? Es gibt wie ich gesehen habe Software wie zb Openrocket, habt ihr Erfahrung damit? Macht eine Auslegung damit SInn?
Wie gehe ich am besten vor?

Vielleicht noch eine Info zu mir, ich studiere Maschinenbau und habe aufgrund der aktuellen Situation ser viel Zeit smile
(Ich habe Kenntnisse im CAD Bereich und in der Programmierung zb Matlab, Arduino)

Ich freue mich auf eure Antworten!
Liebe Grüße,
Eva

Geändert von eva.siepmann am 16. Mai 2020 um 13:06

AchimO

Wasserratte

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 811

Status: Offline

Beitrag 7646974 [Alter Beitrag16. Mai 2020 um 13:49]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo Eva,

herzlich willkommen hier im Forum! Endlich mal etwas Frauenpower!
Was die Rohre angeht, halte ich das 60-er und das 38-er Rohr für ungeeignet, weil viel zu schwer. Das 45-er hingegen ist verwendbar. Aber:

Ich rate Dir dazu, im ersten Schritt einen Bausatz zu bestellen und damit Kenntnisse und Erfahrung zu sammeln, bevor du an ein eigenes Modell gehst. So haben es wohl die meisten von uns - auch ich - gemacht. Solche Bausätze gibt es von deutschen Online-Versendern bei Klima oder Noris. Bei Klima kannst du auch Motoren bestellen; es ist die Quelle für kleinere Motoren, also von A bis D.

Das 45-er Rohr ist verwendbar; es kann aber sein, dass man dafür nicht so leicht eine passende Spitze findet.

Mit OpenRocket liegst du gut. Wenn du solch eine Bausatzrakete simuliert hast, ist deine Erfahrung schon mal gut, um danach ein eigenes Modell zu simulieren. Damit hast du keine Investition getätigt, die du vielleicht später bereust.

Und immer daran denken: Nicht bei den ersten Rückschlägen gleich aufgeben! Wir haben alle mal so wie du angefangen und auch Lehrgeld bezahlt.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, TRA (L2)

Beiträge: 646

Status: Offline

Beitrag 7646975 [Alter Beitrag16. Mai 2020 um 13:59]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Liebe Eva,

herzlich Willkommen im Forum und beim Hobby Raketen.

Du hast den richtigen Einstieg in das ganze Thema Raketen gefunden, nämlich dieses Forum.
Quasi alle aktiven deutschen Raketentflieger sind hier versammelt und geben gerne Tipps und Hilfe zum Raketenbau.

Zu deinen Fragen:
Aus einfachen Papprohren kann man auf jeden Fall schon fliegende Modelle bauen und werden häufig eingesetzt. Für größere Modell kann man Papprohre auch mit GFK verstärken. Zuverlässige und seriöse Händler für Raketenzubehör sind z.B. Stefano oder Robert Klima
Oft ist es empfehlenswert mit einem Bausatz in das Hobby einzusteigen. Die Modelle sind durchgerechnet und fliegen mit den empfohlenen Motoren aerodynamisch stabil.

Bei einem Eigenbau musst du unbedingt die Stabilität (Lage von Druck- und Schwerpunkt) der Rakete berechnen. Genau das macht Openrocket (oder SpaceCad, Rocksim usw.).

Achtung!
Das Herstellen von Raketenmotoren (pyrotechnische Sätze) ohne eine entsprechende Erlaubnis ist eine Straftat und du wirst hier auch keine Informationen dazu finden.


Wir verwenden nur industriell gefertigte Motoren die auch durch die Aufsichtsbehörden zugelassen sind (BAM). Die Motoren sind hinsichtlich ihrer Gefährdung in die Klassen P1 und P2 eingeteilt. Unter P1 fallen Motoren die frei verkäuflich für jeden ab 18 Jahren sind. Die gibt’s z.B. auch bei Klima. Für „größere“ Motoren (P2) wird eine Erlaubnis nach §27 Sprengstoffgesetz benötigt. Du kannst diese aber unter der Aufsicht eines Inhabers einer solchen Erlaubnis auf Flugtagen verwenden.

Schau dich im Forum mal ein bisschen um und gucke dir ein paar Bauberichte an. Wenn du konkrete Fragen hast wird dir hier auf jeden Fall geholfen.


Viele Grüße
Dennis

Geändert von DennisP am 18. Mai 2020 um 17:50

Diplom-Pyromane

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2007

Wohnort: Köln-Bonn

Verein: Solaris

Beiträge: 418

Status: Offline

Beitrag 7646996 , Kontaktaufnahme [Alter Beitrag17. Mai 2020 um 14:23]

[Melden] Profil von Diplom-Pyromane anzeigen    Diplom-Pyromane eine private Nachricht schicken   Diplom-Pyromane besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Diplom-Pyromane finden

Hallo Eva,

sicher kannst Du auch zu Raketenmodellbauern Kontakt aufnehmen über persönliches Mail. An der Karte oder über die Mitgliederliste kannst Du feststellen, wer sich in welcher Region befindet. Mir hat beim Einstieg der persönliche Kontakt auf einem Flugtag geholfen. Das Thema ist in Coronazeiten natürlich schwierig, aber evtl. bietet sich ab September wieder die Möglichkeit in Manching bei Ingolstadt. Dieser Flugtag wird sicher einige Flüge beinhalten, die den in Deutschland üblichen und möglichen Rahmen demonstrieren. Der RJD als größster Flugtag ist leider erst wieder ab nä Jahr besuchbar. Ich komme aus der Köln Bonner Region und wir sind Mitglied beim LSC Zülpich (Rand der Eifel). Hier treffen wir uns ab und an auch zum Fliegen und planen für Ende September Anfang Oktober ebenfalls einen Flugtag, der allerdings zu den kleinen Flugtagen gehört. Trotzdem waren auch hier in der Vergangenheit Flüge bis K-Impuls zu sehen. Falls Du also aus dieser Gegend kommst, kannst Du gerne auch Kontakt zu uns aufnehmen, am besten auch über PM an mich. Solltest Du sogar in Aachen studieren, dann hättest Du dort direkten Kontakt zu einer Studentengruppe, die "hohe" Ziele hat. Oder Du gründest Deine eigene Uni-Gruppe, trotz der Einschränkungen in Deutschland sind die Chancen auf tolle Projekte meiner Wahrnehmung nach sehr groß und auch die internationale Anbindung an andere Teams bietet Möglichkeiten, die es vor einigen Jahren noch gar nicht gab.

Grüße

Thomas

Geändert von Diplom-Pyromane am 17. Mai 2020 um 14:25

eva.siepmann

Anzündhilfe

Registriert seit: Mai 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2

Status: Offline

Beitrag 7647024 [Alter Beitrag19. Mai 2020 um 12:34]

[Melden] Profil von eva.siepmann anzeigen    eva.siepmann eine private Nachricht schicken   eva.siepmann besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von eva.siepmann finden

Hallo & vielen Dank für eure hilfreiche Antworten!

Ich freue mich über eure Rückmeldungen und den Tipps!
Von der Hochschulgruppe an der Rwth habe ich schon gehört, aber ich möchte mich erstmal nicht an eine Gruppe binden bzw mich verpflichten.
Sehr gerne komme ich aber zu einem Flugtag, sofern es wieder möglich ist!
Muss man sich dafür hier anmelden und kann man auch als Zuschauer teilnehmen?

Liebe Grüße,
Eva
Diplom-Pyromane

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2007

Wohnort: Köln-Bonn

Verein: Solaris

Beiträge: 418

Status: Offline

Beitrag 7647026 , Flugtage [Alter Beitrag19. Mai 2020 um 14:01]

[Melden] Profil von Diplom-Pyromane anzeigen    Diplom-Pyromane eine private Nachricht schicken   Diplom-Pyromane besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Diplom-Pyromane finden

Hallo Eva,

Zuschauer sind in normalen Zeiten in Zülpich ohne Voranmeldung möglich. Trotzdem wäre es gut, wenn Du dann einen Besuch ankündigst, damit wir wissen, wer wer ist und welche Kenntnisse zum Ablauf/Sicherheitsregeln vorhanden sind. In Zülpich kann es sein, daß es, solange Corona noch existiert, evtl. keine Zuschauer zu Events zugelassen werden. Ich muß mich hier aber noch im Verein schlau machen,

Grüße

Thomas

[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben