Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Zubehör > Mini Kompressor
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 111

Status: Offline

Beitrag 7647198 , Mini Kompressor [Alter Beitrag09. Juni 2020 um 13:57]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Hallo alle WaRa-Flieger,

Hab mir gestern diesen Mini-Kompressor gekauft. Funktioniert prima und pumpt maximal 16bar. Kann an einen Zigarettenanzünder angeschlossen werden. Und das für 10€.

Gruß,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1229

Status: Offline

Beitrag 7647200 [Alter Beitrag09. Juni 2020 um 14:13]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hast du auch schon Erfahrungen, wie lange der zum Füllen eines Tanks bis zu einem gewissen Druck braucht?

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 111

Status: Offline

Beitrag 7647201 [Alter Beitrag09. Juni 2020 um 15:38]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Hi Achim,

Also 'nen regulären Fußball hat die in ca. 20 Sekunden auf 2b aufgepumpt. Den Test an 'ner Rakete muss aber erst beim Starttag 13 unter Beweis stellen. Könnte aber ncoh etwas dauern, da meine Düse zerstört ist.

Gruß,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1229

Status: Offline

Beitrag 7647202 [Alter Beitrag09. Juni 2020 um 15:57]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Wie zerstört man denn eine Düse? confused

2 bar ist ja noch nicht allzuviel. Das Ding ist ja eher für Fahrrad- und Autoreifen gedacht. Da sind 2 bar ja OK. Aber wie man vom Pumpen her weiß, sind die letzten bar immer die schwersten. Ich vermute, dass man also ab einem bestimmten Punkt doch wieder von Hand pumpen muss.

Auf jeden Fall solltest du mal deine Erfahrung damit schildern.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 111

Status: Offline

Beitrag 7647210 [Alter Beitrag09. Juni 2020 um 20:22]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Hi Achim,
das mit der Düse haste jetzt falsch verstanden. Nicht die Düse des Kompressors ist kaputt gegangen, sondern die der Wasserrakete. Bei diesem Start war noch meine Pumpe (Aldi, 4€, 10b) beteiligt. Aufgrund einer Böe musste ich beim Ziehen an der Reißleine nochmal locker lassen. Und dann, mitten in der Böe machte es Zisch und es viel mir auf, dass da in der Rampe ein Teil zu viel war. Es war allerdings auch der höchste Flug mit 19mm (Düse). Die Düse war mit Epoxid geklebt. Gestern hab ich herausgefunden, dass der Kleber voller Blasen war. Die Böe gab dann evtl. nochmal eine Hebelkraft, die dann die Düse zerstörte. Ein Bild ist dazugefügt:


Wenn man andere Einzelbilder vergrößert, sieht man die Bruchstelle.



Zum Schluss gibt es noch das Startvideo.
Anhang: start3_kurz.zip

Und noch kurze Infos zur Rakete und zum Start.
Rakete:

  • Gewicht: 200g (ohne Düse)
  • Startdruck: 7b
  • keine Launchtube
  • Volumen: 1l
  • Flaschentyp: Apollinaris
  • Spitze: Raketenspitze
  • Start mit Schaum
  • Fallschirm: Klima 70cm
  • System: Phönix 1
  • Wassermenge: 0,4l

Geändert von NewWaterRockets am 09. Juni 2020 um 20:33


Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben