Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7647599 , First Launch Pegasus Rocket [Alter Beitrag07. August 2020 um 13:07]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Hallo zusammen,

wie ich bereits angekündigt habe, werde ich vom Start meiner ersten Modellrakete berichten wink

Ich habe drei Starts gemacht bei denen alles wie am Schnürchen lief.
Die Starts liefen perfekt und auch der Fallschirm funktionierte wie er sollte !
Da er aber noch aus Plastik ist, wird er nicht so sehr lange halten vermute ich mal wink

Hier das Video vom zweiten Start: https://youtu.be/RwG4nB0Iumo
Hier der dritte Start: https://youtu.be/LMj54dus0Gk

Allerdings hätte ich nicht gedacht das ich mich über die drei Starts freuen kann wie ein kleines Kind wink

Als Treibsatz wurde ein B4-4 verwendet, ich male mir gerade mal aus wo die mit C6-5 oder D9-7 hinfliegt !




Geändert von m4rkus am 07. August 2020 um 14:25


Beste Grüße, Markus
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1300

Status: Offline

Beitrag 7647602 [Alter Beitrag07. August 2020 um 13:22]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Von D9 würde ich bei einer so kleinen Rakete abraten, wenn du sie danach wiederfinden willst ...

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7647603 [Alter Beitrag07. August 2020 um 13:31]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Zitat:
Original geschrieben von AchimO

Von D9 würde ich bei einer so kleinen Rakete abraten, wenn du sie danach wiederfinden willst ...

Gruß Achim




Hi Achim,

na das glaube ich auch. Laut YR hatte ich vorhin 1m/s Wind. Das könnte man ja als perkektes Wetter für einen Start ansehen. Aber selbst da ist die ja noch ein wenig abgetrieben wie du gesehen hast und das waren vermutlich gerade mal 100 Meter Altitude.

Beste Grüße, Markus
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1300

Status: Offline

Beitrag 7647605 [Alter Beitrag07. August 2020 um 15:52]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Markus,

im zweiten Video konnte man erkennen, dass sich die hängende Rakete und der Fallschirm gegeneinander verdrehten. Das kann - vor allem bei größeren Raketen - dazu führen, dass sich die Fallschirmleinen zusammendrehen und der Fallschirm wegen Verkleinerung der wirksamen Fläche in seiner Wirkung nachlässt. Dagegen hilft der Einsatz eines Wirbels am Leinenende, wie ihn auch die Angler verwenden (=> Anglerladen).

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7647606 [Alter Beitrag07. August 2020 um 16:24]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Hallo Achim, Danke für die Info. Dann werde ich mir diese Teile besorgen.

Eine Frage habe ich....ich liebäugele als nächstes mit dieser Rakete. Meinst du das wäre was:
https://www.raketenmodellbau-klima.de/Stonebreaker.htm?shop=raketenklima&SessionId=&a=article&ProdNr=AC-05028&t=2310&c=2310&p=2310


Beste Grüße, Markus
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1300

Status: Offline

Beitrag 7647607 [Alter Beitrag07. August 2020 um 18:02]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Ja, die Stonebreaker sieht schon gut aus und ist nicht einmal sehr schwer. Ich würde an deiner Stelle vielleicht das untere Ende des Motorrohrs nicht bündig mit dem Rundspant abschließen, sondern es etwa 12 mm herausstehen lassen. Dann kannst du z. B. einen 24 mm Retainer noch ankleben, z. B. so etwas:



Ein Teil wird mit Epoxy auf das Rohr geklebt, das andere kann man, wenn der Motor bzw. der Adapter eingesetzt ist, aufschrauben und so den Motor gegen Herausfliegen beim Motorausstoß sichern.

Die andere Alternative wäre Einsatz von Tape, was aber weniger Sicherheit bietet.

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 07. August 2020 um 18:04


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7647609 [Alter Beitrag07. August 2020 um 19:15]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Nochmal Danke für deine Tipps !

Ich suche halt einen Bausatz mit einer größeren Rakete ohne Cluster der schon etwas wertiger sein sollte.

Vielleicht hast du andere Empfehlungen ?

Geändert von m4rkus am 07. August 2020 um 19:22


Beste Grüße, Markus
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1300

Status: Offline

Beitrag 7647612 [Alter Beitrag07. August 2020 um 22:25]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Ich denke, der ist schon OK. Ich würde ihn nur gleich so bauen, dass auch ein E-Motor geht, wie gesagt.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7647613 [Alter Beitrag08. August 2020 um 10:03]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Hallo,

also ich habe das so richtig verstanden:
Ich muss laut Klima einen Adapter auf 18mm dazu kaufen damit ich K
kleine Motoren fliegen kann und der Retainer ist dafür da um vielleicht später dann 24mm Motoren zu fliegen ?

Thema Fallschirm. Ich habe mal in der Bauanleitung und bei Apogee nachgesehen. Sieht so aus als ob da nur ein Plastikfallschirm dabei ist. Es macht Sinn direkt einen aus Nylon dazu zu kaufen. Kann ich da direkt die gleiche Größe nehmen wie im Bausatz oder soll ich mich an die Gewichtsangaben halten die bei Klima an den Fallschirmen angegeben sind ?

Ein Baffle als Schutz wäre auch schön. Hat die Stonebreaker leider auch nicht.

Beste Grüße, Markus
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1300

Status: Offline

Beitrag 7647614 [Alter Beitrag08. August 2020 um 15:04]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Richtig, so wie ich das sehe, hat das ein 24-er Motorrohr, daher brauchst du den Adapter für die 18-mm-Motoren. Der Retainer sollte den Adapter (bzw. 24-er Casing) halten und der 18-mm-Motor kann mit Tape umwickelt werden, damit er im Adapter fest sitzt und nicht hineinrutscht beim Schub bzw. herausfliegt beim Ausstoß.
24-mm-Motor-Casings haben am Ende im Gegensatz dazu einen breiteren Ring, so dass sie durch den Schub nicht hineinrutschen können im Gegensatz zu den Klima-Motoren.

Aber eins ist noch wichtig: du darfst dann keinen Schubring in das Motorrohr einkleben wie bisher, da die Motoren bzw. der Adapter unterschiedliche Längen haben können.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben