Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Einsteiger, Raketen bis 20g Treibmittel, Klasse T1 > Technische und Funktionelle Fragen > Größe und Anzahl der Löcher für Altimeter ?
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7648474 , Größe und Anzahl der Löcher für Altimeter ? [Alter Beitrag06. November 2020 um 07:57]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Moin,

meine neue Rakete liegt schon seit ein paar Wochen im Keller und wäre eigentlich Startbereit.

Ich habe an den Fallschirm einen kleinen Jolly Logic2 Altimeter gehangen. In der Betriebsanleitung wird geschrieben, das Öffnungen in der Rakete vorhanden sein müssen um den sich ändernden Luftdruck zu messen.

Habt ihr Erfahrungen und Empfehlungen für mich wie ich die Öffnungen in den Raketenkörper vornehme ?

1 oder 2mm Bohrungen, reicht sowas ?





Beste Grüße, Markus
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1159

Status: Offline

Beitrag 7648476 [Alter Beitrag06. November 2020 um 10:02]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Louis hat in seiner Beschreibung vom Altimax! Simply Löcher von 1,5 mm angegeben. Die sollten dann aber nicht ausgefranst sein, sondern glatte Ränder haben. Ich mache immer 3 Löcher. Da pfeift der Wind nicht so durch wie bei 2 oder 4 Löchern.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4502

Status: Offline

Beitrag 7648488 [Alter Beitrag06. November 2020 um 19:31]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Hallo Markus,

ich sehe bei deinem Modell zwei Dinge die ich anders lösen würde.

1. dein Altimeter wird an dieser Stelle dem vollen Druck der Ausstoßladung ausgesetzt, das ist
garnicht gut und kann zu Beschädigung des Luftdrucksensors führen !

2. die Ausstoßladung wird deinen Fallschirm in das obere Körperrohr drücken und wenn er nicht extrem locker sitzt, neigt er
dazu sich da oben zu verklemmen und dann nicht zu öffnen.....;-(

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2193

Status: Offline

Beitrag 7648493 [Alter Beitrag06. November 2020 um 21:29]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

@ Andreas: Da stimme ich Dir zu.

@ Markus:
Vielleicht baust Du das Modell nur leicht modifizieren. Wenn Du das obere Rohr mit einem Streifen Tesa mit dem Unterteil verbindest, hast Du schon einen Spitzentrenner. Bei späteren Änderungen kann man einfach den Klebestreifen trennen. Auch bei kleinen Modellen ist ein einfacher Kolben super. Damit drückst Du den Fallschirm auf jeden Fall aus und das Altimeter wird von dem direkten Ausstoßladungs Schock verschont. Mit dem Kloben kannst du Dir auch den Gasbaffel sparen. Ist also leichter und nimmt je nach Konstruktion fast keinen Platz weg.
Zum Bau reicht ein bisschen Pappe oder ein 3D Drucker.

Ist aber ein schickes Modell. Wird bestimmt gut fliegen.
Gruß Ralf

#Don’t Look Up
m4rkus

Anzündhilfe

Registriert seit: Aug 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 39

Status: Offline

Beitrag 7648502 [Alter Beitrag07. November 2020 um 12:15]

[Melden] Profil von m4rkus anzeigen    m4rkus eine private Nachricht schicken   m4rkus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von m4rkus finden

Hallo zusammen,

danke erstmal für euere Tipps.
Ich hatte mich an die Konstruktionsanleitung gehalten, deshalb auch der Buffel, immerhin besser als die Wolle 😀

Der Fallschirm sitzt eigentlich sehr locker im oberen Teil. Die Spitze ist eingeklebt.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das durch den Buffel die Austossladung ziemlich abgemildert wird ?


Beste Grüße, Markus
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2193

Status: Offline

Beitrag 7648505 [Alter Beitrag07. November 2020 um 15:08]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Markus,

wahrscheinlich wird es funktionieren. Wäre die Spitze nicht eingeklebt hätte man das leicht modifizieren können.

Also raus auf die Wiese und ausprobieren.

Wie heißt es hier so schön: am Ende der Berechnung steht der Versuch.

#Don’t Look Up
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4502

Status: Offline

Beitrag 7648507 [Alter Beitrag07. November 2020 um 19:54]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von RalfB



Wie heißt es hier so schön: am Ende der Berechnung steht der Versuch.




Zitat Rolli...fg !

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben