Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Experimental & Forschung > Motoren & Antriebstechnologien > Eigenbau-Hybrid mit Sodastream-Tank
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (5): « 1 2 3 4 [5]

Autor Thema 
Chris86

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 43

Status: Offline

Beitrag 7648727 [Alter Beitrag24. November 2020 um 11:55]

[Melden] Profil von Chris86 anzeigen    Chris86 eine private Nachricht schicken   Chris86 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Chris86 finden

Da es natürlich nicht in meinem Interesse ist irgendjemand in Verruf zu bringen, wird der Motor vorerst sein Dasein als Briefbeschwerer verbringen.
Danke trotzdem für die Infos und Hinweise.
Dann hat sich das Thema hier wohl erledigt.
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7973

Status: Offline

Beitrag 7648728 [Alter Beitrag24. November 2020 um 12:00]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Wir wollten Dich nicht dazu bringen, aufzugeben, sondern Verbesserungspotenzial aufzeigen.

Wir würden uns freuen wenn Du die Hinweise beherzigst und uns weiter an Deiner Entwicklung teilhaben lässt.

Oliver
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1792

Status: Offline

Beitrag 7648729 [Alter Beitrag24. November 2020 um 12:22]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Chris,

kannst Du den Motor nicht modifizieren? Wenn die Material Sicherheit gegeben wäre könntest Du evtl.- einen Test wagen. Wegen dem Druckbehälter wäre das zugegebener Maßen nichts für mich.
Aber z.B. Paddy hat ein sehr gut funktionierendes System nach Deiner Bauart. Aber auf Grund seiner sehr speziellen Pyroventile ist das nichts für die Allgemeinheit.
Das System mit den Sodastream Flachen ist mir noch gut in Erinnerung von Felix Hybriden. Bei einem RJD habe ich meine komplette Startleiter-Schicht damit verbracht, einem langsam vor sich hin brennendes Model zu beaufsichtigen. Damals war die Falsche nicht vollständig eingedreht worden. Dadurch kam nur wenig N2O aus der Flache. Das hat aber gereicht, dass das Model mit einer lustigen Flamme aus der Düse vor sich hin brannte. Auf Grund des Druckbehälters, konnte man das Dingen nicht bergen bevor der Druck aus der Flasche war und das hat gedauert.


Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als Denken.
NewWaterRockets

Muffenschrumpf-Azubi

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 66

Status: Offline

Beitrag 7648730 [Alter Beitrag24. November 2020 um 14:00]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Hi Chris,

Auch ich fände es wirklich schade, wenn du jetzt aufgibst. Nimm dir deinen Motor, stelle ihn in die Werkstatt und betrachte ihn als ersten Versuch. Baue dann auch mal einen kleinen nach allen Richtlinien. Ich würde dir außerdem empfehlen dir ein GSE zu bauen. Das kostet zwar, ist aber wesentlich sicherer. Lass dich aber auf keinen Fall entmutigen. Andreas hilft dir bei einem GSE mit Sicherheit weiter.

Gruß,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
Chris86

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 43

Status: Offline

Beitrag 7648731 [Alter Beitrag24. November 2020 um 14:17]

[Melden] Profil von Chris86 anzeigen    Chris86 eine private Nachricht schicken   Chris86 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Chris86 finden

Ich muss schon zugeben dass mich die ganzen Kommentare erst mal entmutigt haben. Aber aufgeben direkt wollte ich eigentlich nicht.
Es freut mich wenn ihr weiterhin daran teilhaben wollt.
Würde es in euren Augen für einen ersten Test reichen wenn ich die Anzahl der Schrauben verdoppeln würde und Dichtringe Einsätze?

DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, Solaris, TRA (L2)

Beiträge: 690

Status: Offline

Beitrag 7648732 [Alter Beitrag24. November 2020 um 16:54]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Lieber Chris,

du hast es vielleicht schon bemerkt, aber dieses Forum ist etwas anders als die „üblichen“ Foren zu Interessensgebieten.
Die Raketengemeinde in Deutschland ist ziemlich klein. Sie bietet jedem der in das Hobby Raketen einsteigen möchte sehr gerne Hilfe, keine Frage!
Du bist begeistert von der Technik und von Raketen allgemein.
Du hast dich da aber auch in eine der Königsdisziplinen des Hobby versteigert, den Eigenbau eines Antriebs.

Mein Tipp:
Los, komm zu einem Flugtag.
Lerne die anderen „normalen" Leute kennen und tausche dich mit Ihnen aus.
Nächster Termin 5.12.20 in Zülpich.

Dein Projekt der D-Cluster-1,096kg-Rakete steht ja auch noch an.
Ich stehe gerne als T2/P2 – Pate zur Verfügung. Aber eine Stabilitätsberechnung mit Rock-Sim, Space-Cad oder OpeRocket, …. wäre schon hilfreich.


Viele Grüße
Dennis

Geändert von DennisP am 24. November 2020 um 17:18

Chris86

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 43

Status: Offline

Beitrag 7648737 [Alter Beitrag25. November 2020 um 08:01]

[Melden] Profil von Chris86 anzeigen    Chris86 eine private Nachricht schicken   Chris86 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Chris86 finden

Mein Cluster Projekt ist im vollen gange.
Habe aktuell zwei Raketen an welchen in im Moment arbeite.


Eine ist auf maximale Größe ausgelegt mit einem 8er D9 Cluster und die andere auf maximale Flughöhe mit drei Stufen und jeweils 4 D9 Motoren.
Ich weiß das ich hier im T2 Bereich bin und werde diese auch nicht bei mir auf dem Acker starten.
Aber ich mag herausforderungen.

Ich komme übrigens aus Hessen, aus der Barockstadt Fulda.
Wäre natürlich toll wenn jemand aus der Nähe kommt.
NewWaterRockets

Muffenschrumpf-Azubi

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 66

Status: Offline

Beitrag 7648740 [Alter Beitrag25. November 2020 um 14:17]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Hi Chris,

Find ich klasse, dass du noch weitermachst. Aber findest du nicht, dass du diesen Artikel wieder unter "Clustern" einfügen solltest? Bedenke weiterhin bitte, dass Motorenplatzer bei D9ern relativ häufig sind. Siehe Raumschiff Friede von AchimO. Bei einem 8er bzw. 12er Cluster hast du dementsprechend ein bestimmtes Risiko. Soll jetzt nicht bedeuten, dass es sicher ist, dass sie explodiert, aber die Wahrscheinlichkeit steigt.

Viel Spaß beim Fliegen,

Gruß,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
RalfB

Überflieger


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 1792

Status: Offline

Beitrag 7648741 [Alter Beitrag25. November 2020 um 14:23]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Na ja,

in 2019 habe ich fast 15 Schachteln D9 verbrannt. Da ist nicht ein einziger geplatzt.
Man kann das nach dem Robert die Produktion geändert hat nicht pauschalieren.
Ein schritt ist es aber, die Treibsätze bei einiger maßen gleichmäßigen Klimatischen Bedingungen zu lagern.
Also nicht unbedingt im Gartenhaus oder Dachboden. Meine Treibsätze liegen im Keller, da habe ich ein schön gleichmäßiges Klima.
Motorplatzer muss man aber immer einkalkulieren. Das war aber auch schon bei den alten D7 oder den Estes-Motoren so.


Gruß Ralf

Glauben ist einfacher als Denken.
Seiten (5): « 1 2 3 4 [5]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben