Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raumfahrt > News > Starship SN8 12,5km Hop-Test
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7648835 , Starship SN8 12,5km Hop-Test [Alter Beitrag09. Dezember 2020 um 17:32]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Hallöchen alle miteinander,

Ich denke mal die meisten von euch haben es bereits mitbekommen, dass der für gestern abend angesetzte 1. Flug des Starships von SpaceX bei T-1,3sek. durch ein Problem mit einem Raptor-Triebwerk automatisch abgebrochen wurde. Der neue Flug ist laut https://www.rocketlaunch.live/ für ca. 00:00 deutscher Zeit angesetzt. Zu gegebenem Zeitpunkt werd ich noch einige Links zu den Livestreams einstellen.

Viel Spaß beim Schauen,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7648836 [Alter Beitrag09. Dezember 2020 um 21:53]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden


Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7648837 [Alter Beitrag10. Dezember 2020 um 16:28]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Guten Tag an alle,

Dies ist ein R.I.P. für Starship SN8. Der Start verlief bis zu ungefähr 4,5 Minuten wie geplant, dann viel allerdings ein Triebwerk aus. Wenige Sekunden später verabschiedete sich dann auch noch Triebwerk 2. Als der Prototyp dann schließlich seinen geplanten Scheitelpunkt erreicht hatte, schaltete Triebwerk 3 planmäßig ab und der Flip wurde eingeleitet. In ca. 200m Höhe fand schließlich durch Schrägstellung der Triebwerke und dessen Zündung der Landing-Flip statt. Hierbei zündeten jedoch lediglich 2/3 der Triebwerke, von denen sich eines in ca. 50m erneut verabschiedete. Das letzte, verbleibende Triebwerk schien auch ein Problem zu haben, weshalb es auf den letzten 30m mit einer - durch die Hypergole verursachte - grünen Flamme brannte, allerdings nur mit 80% der Leistung. Somit hatte Starship nur noch ca. 26% der maximalen Leistung. Laut SpaceX wären mindestens 66,7% der Leistung nötig gewesen, um den Prototyp sicher zu landen. Diese Probleme sind laut Elon Musk auf zu wenig Druck im LOX-Header-Tank zurückzuführen. In den zahlreichen Videos erkennt man diese ganzen Fehler deutlich. SpaceX hat angekündigt, den nächsten Prototyp SN9 so schnell wie möglich in die Luft zu bringen, eventuell auch noch in diesem Jahr.

Viel Glück an SpaceX und Grüße an alle,
Felix.smile smile wink wink

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
RH

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 91

Status: Offline

Beitrag 7648838 [Alter Beitrag10. Dezember 2020 um 21:10]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

War eine tolle Show von SpaceX und weitaus erfolgreicher als ich erwartet hätte. Viele Details zum Flugprofil gibt es von Scott Manley hier: https://www.youtube.com/watch?v=egHxiX40eJY

Zitat:
Original geschrieben von NewWaterRockets

Der Start verlief bis zu ungefähr 4,5 Minuten wie geplant, dann viel allerdings ein Triebwerk aus. Wenige Sekunden später verabschiedete sich dann auch noch Triebwerk 2. Als der Prototyp dann schließlich seinen geplanten Scheitelpunkt erreicht hatte, schaltete Triebwerk 3 planmäßig ab und der Flip wurde eingeleitet.



Die Abschaltungen waren so geplant, wegen Steuerbarkeit und Gipfelhöhe. Gegen Ende ging der Flug dann fast nur noch horizontal, um genügend Abstand zum Ladepunkt zu bekommen, für den anschliessenden Gleitflug. Man sieht dies auch an den Positionen, welche die abgeschalteten Triebwerke einnehmen um den anderen nicht in die Quere zu kommen.

Zitat:
Original geschrieben von NewWaterRockets

Hierbei zündeten jedoch lediglich 2/3 der Triebwerke, von denen sich eines in ca. 50m erneut verabschiedete. Das letzte, verbleibende Triebwerk schien auch ein Problem zu haben, weshalb es auf den letzten 30m mit einer - durch die Hypergole verursachte - grünen Flamme brannte, allerdings nur mit 80% der Leistung. Somit hatte Starship nur noch ca. 26% der maximalen Leistung. Laut SpaceX wären mindestens 66,7% der Leistung nötig gewesen, um den Prototyp sicher zu landen. Diese Probleme sind laut Elon Musk auf zu wenig Druck im LOX-Header-Tank zurückzuführen.



Die Landung war mit zwei Triebwerken geplant, siehe auch hier wie das dritte extra auf die Seite geschwenkt wird. Raptor wird elektrisch gezündet, ohne Hypergole. Das grün kommt von Kupfer in den Legierungen im Triebwerk. Das Problem war im Methan Header-Tank. Da nun die Verbrennung, durch die Probleme mit der Treibstoffzufuhr, zu Sauerstoffreich war zersetzen sich die Triebwerksbestandteile allmählich. "Engine Rich Exhaust" nennt man das. fg
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7648839 [Alter Beitrag10. Dezember 2020 um 21:45]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Danke für deine Korrigierungen,

Es ärgert mich jetzt, da ich heut Mittag 5 Videos geschaut hab, um an diese Infos zu gelangen. Aber wie schon gesagt, tausend Dank für deine Hilfe. Auf jeden Fall war es eine extrem beeindruckende Show. Ich hoffe, dass es wiederholt wird. Laut SpaceX-Homepage war es allerdings ein Problem im LOX-Header-Tank.

Gruß,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7649016 [Alter Beitrag03. Februar 2021 um 16:10]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

So auch SN9 ist gescheitert. Triebwerk 2 schaltete sich nach Einleitung des Belly-Flop wieder ab und Starship landete seitlich. SN10 folgt noch diesen Monat (NASASpaceflight).

LG,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA #12268 (L1), AGM

Beiträge: 835

Status: Offline

Beitrag 7649017 [Alter Beitrag03. Februar 2021 um 23:55]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

SN 9 ist nicht gescheitert. SN 9 ist geflogen, um Daten zu sammeln. Wenn man sich den Flug genau anschaut, dann sieht man u.a auf der Positivliste....
...Start mit drei Triebwerken
...saubere Abschaltung von drei Triebwerken nacheinander, d.h. ohne offensichtliche Schäden am Material
...Drosselung der Triebwerke
...erfolgreiches Kipp-Manöver, ohne dass es die Struktur zerlegt hätte (keine Selbstverständlichkeit, eher revolutionär)
...stabiler waagerechter Fall mit funktionierenden Steuerflächen
...erfolgreiches Wiederstarten zumindest eines Triebwerks, diesmal ohne Schäden am Triebwerk
...einen Aufschlag ziemlich genau da, wo die Landung hätte sein sollen - das ist nach 10 km Flughöhe auch keine Selbstverständlichkeit
Und das ist nur das, was man von außen sehen kann, intern sind sicher noch weit mehr gute Daten aufgelaufen.
Grüße
Hagen
Professor MoHnK

Anzündhilfe

Professor MoHnK

Registriert seit: Dez 2017

Wohnort: Seukendorf

Verein: RMV 82

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7649021 [Alter Beitrag04. Februar 2021 um 12:22]

[Melden] Profil von Professor MoHnK anzeigen    Professor MoHnK eine private Nachricht schicken   Besuche Professor MoHnK's Homepage    Mehr Beiträge von Professor MoHnK finden

Auch nicht zu vergessen:
SN8 hatte bei der Landung Probleme im Treibstoffsystem und nicht genug Druck auf der Leitung zum Motor.
SN9 hatte einen Motor augenscheinlich korrekt unter voller Last laufen, der Zweite hat einfach nicht ordentlich gezündet. Das is aber eher ein Motorproblem, man kann also davon ausgehen, dass sie das Klemptnerproblem durch die Rakete gelöst haben. Nur die Motoren sind halt noch so zuverlässig wie das Wetter...
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7649022 [Alter Beitrag04. Februar 2021 um 13:02]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Ich hab den Fehlschlag auch eher in Bezug auf den vollständigen Flugverlauf betrachtet. Von den Daten her lief ja alles gut. Es scheiterete eben nur wieder an der Landung. Aber das Zielen funtioniert wirklich sehr gut. Besser wie ich, wenn ich 2m vor einer Dartscheibe stehe. big grin

LG,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
NewWaterRockets

Wasserraketenbauer

NewWaterRockets

Registriert seit: Mär 2020

Wohnort: Südwestpfalz

Verein:

Beiträge: 102

Status: Offline

Beitrag 7649149 [Alter Beitrag03. März 2021 um 21:44]

[Melden] Profil von NewWaterRockets anzeigen    NewWaterRockets eine private Nachricht schicken   NewWaterRockets besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von NewWaterRockets finden

Guten Abend Leute,

Gerade eben wurde der Start von Starship SN10 bei T-00:00.1 abgebrochen. Der Grund ist noch nicht bekannt, aber um 23:30 Uhr ist der zweite Versuch.

Dies ist im Übrigen mein 100ter Beitrag.

LG,
Felix.

Flüge sind schön,
Vorsicht ist besser.
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben