Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
gabriels

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2

Status: Offline

Beitrag 7650533 , Neuling in Berlin [Alter Beitrag19. Oktober 2021 um 22:28]

[Melden] Profil von gabriels anzeigen    gabriels eine private Nachricht schicken   gabriels besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gabriels finden

Hallo alle,

ich denke darüber nach mit dem Raketensport anzufangen. Da es ja immer noch schwer ist mit der Kontaktaufnahme, dachte ich einmal, ich stelle mich hier vor.

Während meines Studiums hatte ich bei einem Studentenprojekt mit an einer Experimentalrakete gebaut, allerdings privat habe ich noch nicht damit angefangen, da mir so ein bisschen ein Anfangspunkt fehlt.
Perspektivisch würde ich gerne selbst Raketen designen/bauen, welche auch eine kleine Nutzlastkammer haben für etwas Elektronik.

Gibt es denn eine Möglichkeit für einen einfachen Einstieg und vlt. auch einmal selbst eine kleine Rakete (wie z.B. von einem Starterset von Klima) zu starten in der Nähe von Berlin?

Viele Grüße
Gabriel
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1062

Status: Offline

Beitrag 7650536 [Alter Beitrag19. Oktober 2021 um 23:05]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Hallo Gabriel,

willkommen in diesem Forum und bei dem schönen Hobby! Na, die Berliner Szene mausert sich.

Was die Startmöglichkeiten angeht, sieht es bei uns - bin auch aus Berlin - nicht so gut aus. Zumindest Richtung Süden erstreckt sich der kontrollierte Luftraum bis etwa nach Groß Köris.
Früher habe ich auch mal Wasserraketen auf ner Wiese gestartet, aber Raketen mit Feststoffmotor - da hat man gleich jemand in der Nähe, der sich gestört fühlt oder meint, so etwas „sei gänzlich verboten“ oder allenfalls „an Silvester erlaubt“.
Und durch den BER hat sich der Luftraum weiter südlich verschoben.

Meine nächste Startmöglichkeit ist daher nördlich von Leipzig
- Rote Jahne in der Nähe von Eilenburg
- oder Roitschjora in der Nähe von Bad Düben; hier findet alljährlich der RJD statt, der größte Raketenflugtag in Deutschland

Ansonsten geht im Norden noch Delmenhorst.

Ist vielleicht auf den ersten Blick nicht so richtig befriedigend. Aber wir machen es so, dass wir von Flugtag zu Flugtag bauen und dann bei der Gelegenheit mehrere Raketen starten. Außerdem ist es so, dass das Hobby gemeinsam mit anderen noch mehr Spaß macht. Man kann fachsimpeln, lernt von andeen auch immer etwas und es ist inspirierend.

Am 27. November gibt es einen Flugtag auf der Roten Jahne. Da könntest du mal „reinschnuppern“.
Wenn du eine Mitfahrgelegenheit brauchst, kann ich dich auch mitnehmen.

Was hältst du davon?

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 19. Oktober 2021 um 23:08


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1062

Status: Offline

Beitrag 7650544 [Alter Beitrag20. Oktober 2021 um 16:33]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Noch ein Hinweis:

Auf einem Flugtag gibt es die 20-Gramm-Grenze für die maximale Netto-Treibstoffmasse des Raketenmotors - bzw. der Raketenmotoren bei einem Cluster - nicht. Da liegt die Grenze bei 150 g, es sei denn, du hast einen P2-Schein nach §27 Sprengstoffgesetz. Dafür wäre es aber notwendig, einen Kurs mit anschließender Prüfung zu absolvieren, der leider seit gerumer Zeit nicht mehr stattgefunden hat ...

Außerdem hast du auch nicht das Problem der "Wildflieger" mit der maximal zulässigen Höhe von 120 m, denn für den Flugtag wird eine Aufstiegsgenehmigung beantragt.

Eine weitere Grenze ist eine Abflugmasse von über 250 g. Um Raketen mit einer höheren Abflugmasse fliegen zu dürfen, musst du einen "Drohnenführerschein" machen auf der entsprechenden Webseite des Luftfahrtbundesamts; wird wahrscheinlich eine der leichteren Prüfungen deines Lebens sein. Du bekommst dann eine Fernpiloten-ID und eine UAS-Betreiber-Nummer (e-ID).
Die e-ID muss auf der Rakete angebracht werden.

Diese Dinge findest du alle im Forum unter "Gesetze und Paragraphen", wie überhaupt das Forum sehr viele Informationen enthält, durch die man sich durchkämpfen kann bzw. auch muss (möchte?).

Momentan wird dich das sicher nicht so brennend interessieren; dennoch sollte man es im Hinterkopf haben.

Gruß Achim


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
CharlyMai

Foren-Prediger


Administrator

CharlyMai

Registriert seit: Mär 2005

Wohnort: Hannover

Verein: SOLARIS-RMB e.V. (P2;T2) / AGM / TRA#21598

Beiträge: 1932

Status: Offline

Beitrag 7650551 [Alter Beitrag20. Oktober 2021 um 18:12]

[Melden] Profil von CharlyMai anzeigen    CharlyMai eine private Nachricht schicken   Besuche CharlyMai's Homepage    Mehr Beiträge von CharlyMai finden

Hallo,
nur noch um daran zu erinnern :

Zitat:
eine UAS-Betreiber-Nummer (e-ID).

erhälst Du nur mit einem gültigen Versicherungsnachweis.

Viele Grüße
Charly


•"Der Glaube an eine bestimmte Idee gibt dem Forscher den Rückhalt für seine Arbeit.
Ohne diesen Glauben wäre er verloren in einem Meer von Zweifeln und halbgültigen Beweisen." Konrad Zuse

•Konstruiere ein System, das selbst ein Irrer anwenden kann, und so wird es auch nur ein Irrer anwenden wollen.

SOLARIS-RMB e.V. AGM
gabriels

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2020

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2

Status: Offline

Beitrag 7650566 [Alter Beitrag20. Oktober 2021 um 22:13]

[Melden] Profil von gabriels anzeigen    gabriels eine private Nachricht schicken   gabriels besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gabriels finden

Danke euch zwei, das sind schon einmal sehr gute Infos!

Muss man sich denn für den Flugtag irgendwo vorher anmelden? Bzgl. Mitfahrgelegenheit muss ich noch schauen, u.U. mache ich gleich noch ein Kurzurlaub daraus, aber vielleicht komme ich auch nochmal darauf zurück, wenn es ok wäre.

Ich werde mir auf alle Fälle mal das Thema "Gesetze und Paragraphen" zu Gemüte führen. Da wird sich sicherlich das Thema "Wildfliegen" noch etwas erklären.
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben