Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Pocket Pyro Zündgerät...
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
karapohem

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mai 2021

Wohnort: Wien

Verein: AGM, TRA

Beiträge: 76

Status: Offline

Beitrag 7650697 , Pocket Pyro Zündgerät... [Alter Beitrag08. November 2021 um 11:58]

[Melden] Profil von karapohem anzeigen    karapohem eine private Nachricht schicken   karapohem besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von karapohem finden

Morgen!

Ich fliege ja auch gern mal alleine, bzw hab ich oft Kinder dabei.
Drum hab ich mir den Pocket Pyro zugelegt. Zünden übers Handy finden die Kleinen immer sensationell :-)

Einziges Problem - die mit den Reloads gelieferten Aerotech First Fire lachen mich mit dem Ding nur aus. Obwohl es angeblich 15V und bis zu 10A kann. Gepulst natürlich, der Akku ist nur eine 4,2V 800mAh Quelle.

Meine Idee wäre ein Umschalt Relais und ein 12V Bleiakku. So kriege ich immer noch die Durchgangsprüfung, die das Gerät braucht um überhaupt den Kanal freizugeben. Das Relais sollte bei <1mA auch nicht schalten denke ich. Und wenn ich zünde, schalten die 15V das Relais um und ich kriege die volle Spannung der großen Batterie auf den Zünder.
Das WLAN Zündgerät wäre also bloss das "Steuergerät" für das Relais.

Ist das soweit verständlich und kann das klappen?

danke!
martin

Geändert von karapohem am 08. November 2021 um 11:59

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8141

Status: Offline

Beitrag 7650699 [Alter Beitrag08. November 2021 um 15:42]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Kannst Du mal eine Skizze oder einen Schaltplan posten?

Prinzipiell ist ein 12-V-Bleiakku natürlich eine gut geeignete Zündquelle für einen First Fire (wenn Du ausreichend Querschnitt in den Leitungen und wenig Spannungsverluste hast). Wenn Du mit dem Zündgerät das Relais schalten willst hast Du allerdings keine Durchgangsprüfung für den Zünder mehr. Musst Du wissen ob Du die brauchst.

Oliver
karapohem

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mai 2021

Wohnort: Wien

Verein: AGM, TRA

Beiträge: 76

Status: Offline

Beitrag 7650703 [Alter Beitrag09. November 2021 um 08:09]

[Melden] Profil von karapohem anzeigen    karapohem eine private Nachricht schicken   karapohem besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von karapohem finden

Morgen,

Skizze hab ich leider keine, aber dafür einen Meinungsumschwung.
Ich dachte ja, ich könnte bezgl. der Durchgangsprüfung mit einem Umschalter tricksen und die Prüfung über PIN 87a machen. Aber Denkfehler, das geht natürlich nicht. Und ohne Durchgangsprüfung gibt die App den Kanal nicht frei.

Ich bleibe also vorerst bei den Brückenzündern, die haben in Manching von E-G zuverlässig funktioniert.
Und für den geplanten Zertifizierungsflug nächstes Jahr gibt es eh ein Zündgerät vor Ort.
So mach ich nichts am Gerät kaputt und muss nicht mit halblustigen Konstruktionen experimentieren.

cu
maritn
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben