Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Schubregulierung bei einem Festbrennstoff Motor
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): « 1 [2]

Autor Thema 
MoBrie

Drechsel-Lehrling

MoBrie

Registriert seit: Mär 2021

Wohnort: Gießen

Verein: AGM, Solaris, Tripoli USA

Beiträge: 69

Status: Offline

Beitrag 7651074 [Alter Beitrag01. Januar 2022 um 22:04]

[Melden] Profil von MoBrie anzeigen    MoBrie eine private Nachricht schicken   Besuche MoBrie's Homepage    Mehr Beiträge von MoBrie finden

Hier die Bilder:








Rocketom

SP-Schnüffler

Rocketom

Registriert seit: Okt 2001

Wohnort: WF

Verein: ja

Beiträge: 694

Status: Offline

Beitrag 7651076 [Alter Beitrag02. Januar 2022 um 15:40]

[Melden] Profil von Rocketom anzeigen    Rocketom eine private Nachricht schicken   Besuche Rocketom's Homepage    Mehr Beiträge von Rocketom finden

Hallo,

bedenke dass solches Aluminium nicht warmfest ist,
ab 200 - 250 Grad hat das kaum mehr Festigkeit als Plätzchen-Teig smile

Die Zugfestigkeit die zu den Legierungen angegeben wird, kannst Du
hier also vergessen.
Bedenke z.B. dass bei Reinalu bei 40 - 50% der abs. Schmelztemperatur (660°C = 933 Kelvin) schon
Rekristallisation einsetzt,
das wäre für Reinalu kaum mehr als 100°C
(0,4 * 933K = 373 K ... entspr. ca. 100 ° C)

Für Legierungen liegt die Temp. uu. noch niedriger.

Für sowas müsste man "eigentlich" wink Nickelbasis- oder Titan-Legierungen nehmen

Geändert von Rocketom am 02. Januar 2022 um 15:43


"Am Schluß jeder Berechnung steht das Experiment" (Rolli)
karapohem

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mai 2021

Wohnort: Wien

Verein: AGM, TRA

Beiträge: 76

Status: Offline

Beitrag 7651084 [Alter Beitrag04. Januar 2022 um 15:00]

[Melden] Profil von karapohem anzeigen    karapohem eine private Nachricht schicken   karapohem besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von karapohem finden

Alu ist wie Rocketom schreibt, relativ ungeeignet.
Ich brauchte kürzlich einen Schubring und ließ einen C6 auf meinem Alu Schraubstock ausbrennen. Da fehlt jetzt von der Backe ein Stück mit genau dem Muster der Flamme. Kann ich wegschmeißen. Ich war selbst überrascht wie heiß das offensichtlich wird.

cu
martin
MoBrie

Drechsel-Lehrling

MoBrie

Registriert seit: Mär 2021

Wohnort: Gießen

Verein: AGM, Solaris, Tripoli USA

Beiträge: 69

Status: Offline

Beitrag 7651087 [Alter Beitrag05. Januar 2022 um 10:49]

[Melden] Profil von MoBrie anzeigen    MoBrie eine private Nachricht schicken   Besuche MoBrie's Homepage    Mehr Beiträge von MoBrie finden

Hallo,

250°C ist echt nicht viel, kein Wunder das es dann zerfällt.
Danke für die super Erklärung smile

Aber warum hat es das Alurohr vorher ausgehalten, ohne Düse haben wir echt ein paar Motoren gezündet.

Vielleicht wegen dem Blockieren der heißen Gase durch die Düse wurde der kritische Punkt überschritten?

LG Mo
morning

Raketenbauer

morning

Registriert seit: Feb 2003

Wohnort: Tawern

Verein: AGM, TRA#12037

Beiträge: 179

Status: Offline

Beitrag 7651088 [Alter Beitrag05. Januar 2022 um 16:26]

[Melden] Profil von morning anzeigen    morning eine private Nachricht schicken   morning besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von morning finden

Nur so 'ne Vermutung- aber evtl. wegen des Bernoulli-Effekts?

In deinem ersten Video sieht man, dass sich der Abgasstrahl nur beim Verschieben des Alurohres ganz kurz an dieses anlegt, sich dann aber sofort wieder löst
und sauber frei aus der Öffnung des Rohrs kommt.
Beim zweiten Video legt sich der Strahl nach dem abfallen der Düse Vollflächig an's Rohr an und bleibt bis zu dessen schmelzen auch da- dadurch wird
vielleicht mehr Temperatur auf's Metall übertragen...?
Rocketom

SP-Schnüffler

Rocketom

Registriert seit: Okt 2001

Wohnort: WF

Verein: ja

Beiträge: 694

Status: Offline

Beitrag 7651094 [Alter Beitrag05. Januar 2022 um 17:51]

[Melden] Profil von Rocketom anzeigen    Rocketom eine private Nachricht schicken   Besuche Rocketom's Homepage    Mehr Beiträge von Rocketom finden

Präzise beobachtet und super beschrieben, würd ich sagen idee !

"Am Schluß jeder Berechnung steht das Experiment" (Rolli)
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA (L1), AGM

Beiträge: 888

Status: Offline

Beitrag 7651101 [Alter Beitrag05. Januar 2022 um 18:57]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Guten Abend,
so interessant ich euren ersten Ansatz fand, so wenig kann ich die Weiterentwicklung nachvollziehen. Der erste Ansatz war, wenn ich das richtig verstanden habe, ein Alu-Rohr, das im Bereich der Düse des Motors verschoben werden konnte. Das führt( vereinfacht) zu mehr oder weniger Überexpansion der Verbrennungsgase und damit zu mehr oder weniger Schub (…und birgt die Gefahr, dass ihr spontan eine nicht zentrische Schubrichtung habt, weil sich der Strahl an eine Seite des Al-Rohr anlegt, aber das ist eine andere Geschichte).
Warum habt ihr jetzt das Alu-Rohr mit einer Resin-Düse versehen?
Grüße
Hagen
Hybrid Uli

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Jun 2010

Wohnort: Bayern

Verein: RMV 82 e.V.

Beiträge: 69

Status: Offline

Beitrag 7651111 [Alter Beitrag06. Januar 2022 um 12:01]

[Melden] Profil von Hybrid Uli anzeigen    Hybrid Uli eine private Nachricht schicken   Hybrid Uli besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Hybrid Uli finden


Derre mitanand,

die grundliegende Idee der Schubregulierung durch Effekte ist super für den Nachwuchs.

Im Gegensatz zu vektoriellen Dingen ist das hier nur eine axiale Geschichte und leicht in Versuchen umzusetzen.

Da kann man gar nicht genug Versuche dazu fahren, mit jedem lernt ihr dazu.

Wie wärs na ganz einfach durch Geometrie die Effekte in der Form zu nutzen, das durch vorgegebene Flächen die ein anlegen der Flamme anbieten das ganze so zu lenken das in der Summe genau das rauskommt was ihr Jungs wollt, ne Schubregulierung von Feststoffmotoren.

Der Treibstoff der Klima Motoren verbrennt superheis im gegensatz zu SP; von dem her wärs geschickt da wohl eher auf Graphit umzusteigen.

Gruß

Uli



Seiten (2): « 1 [2]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben