Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Hybridraketen Selbstbau
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (5): « 1 2 3 4 [5]

Autor Thema 
bloozee

Anzündhilfe

Registriert seit: Mai 2021

Wohnort: Mittelhessen

Verein: AGM

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7651626 [Alter Beitrag10. Februar 2022 um 20:39]

[Melden] Profil von bloozee anzeigen    bloozee eine private Nachricht schicken   Besuche bloozee's Homepage    Mehr Beiträge von bloozee finden

Hallo Thomas,

danke für deine ausführliche Antwort!

Die Gefahren, mit der Verwendung von N20 mitkommen, sind uns hoffe Ich bekannt, die von dir schon verlinkte SPL Präsentation, haben wir uns ebenfalls schon zuvor angeschaut, wie auch andere Warnungshinweise. big grin
Wir haben schon bei der Konzeptionierung mit GOx gelernt, dass Sicherheit 1. im Teststand, 2. in der Engine und 3. in der Rakete Nummer 1 Priorität ist, bevor man das Triebwerk in Betrieb nimmt, dabei haben wir deutlich gemerkt, dass N2O, trotz seiner teils explosiven Eigenschaften für uns die Kosteneffektivste, "Ungefährlichste" und physikalisch in eine Rakete umsetzbarste Lösung als Oxidator.

Als Material für Leitungen nutzen wir Edelstahl Swagelock Fittings und Hardtubing, damit wir auf jeden Fall wissen, was für Materialen wir dort verbauen damit wir keine plötzliche Katalysierung zu H2O2 o. Ä. bekommen. Stärkste Angst die wir momemtan haben ist, dass uns das N2Os wegen zu schnellem Druckverlust einfriert.

Wir hatten zuerst, wie man sich evtl erinnert, mit GOx geplant zuarbeiten, allerdings stellte sich herraus, dass wir eine Durchflussgeschwindigkeit von ca. 70 m/s hätten. Problem: ab 10-15 m/s ist die Reibung so extrem, dass eine einzige Verunreinigung den Teststand zum eigenen Hybridantrieb machen würde.

Momentan streben wir Brennzeiten von ca. 7 Sekunden an, wenn wir die Regessionsrate getuned bekommen, vielleicht auch länger in der Zukunft mit vielleicht auch mehr Schub. Aber erstmal bleiben wir hierbei.

Einen schönen Abend noch, stay curious!
Simon

Beste Grüße, stay curious!

Simon
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8141

Status: Offline

Beitrag 7651627 [Alter Beitrag10. Februar 2022 um 22:55]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Zitat:
dabei haben wir deutlich gemerkt, dass N2O, trotz seiner teils explosiven Eigenschaften für uns die Kosteneffektivste, "Ungefährlichste" und physikalisch in eine Rakete umsetzbarste Lösung als Oxidator.

Hehe, ich glaube den Gedanken hatten vor Euch schon viele ;-)
Zitat:
Stärkste Angst die wir momemtan haben ist, dass uns das N2Os wegen zu schnellem Druckverlust einfriert.

Warum? Der Gefrierpunkt von N2O liegt bei -91 °C, und ich hoffe doch dass Euch hinreichend reines N2O verkauft wird, so dass da kein Wasser drin ist, was gefrieren könnte.

Oliver
MoBrie

Drechsel-Lehrling

MoBrie

Registriert seit: Mär 2021

Wohnort: Gießen

Verein: AGM, Solaris, Tripoli USA

Beiträge: 69

Status: Offline

Beitrag 7651628 [Alter Beitrag10. Februar 2022 um 23:08]

[Melden] Profil von MoBrie anzeigen    MoBrie eine private Nachricht schicken   Besuche MoBrie's Homepage    Mehr Beiträge von MoBrie finden

Hallo Oliver,
Das hoffen wir auch smile

Wenn wir den Schub des Triebwerks auf ein flugfertiges Niveau heben wollen, sind wir schon in einem Bereich von 200g/s an N2O, dazu haben wir noch einen relativ kleinen Tank.
Das hat potential einzufrieren durch die hohe Expansion für die selbstständige Druckerhaltung.

Grüße Moritz
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4502

Status: Offline

Beitrag 7651629 [Alter Beitrag11. Februar 2022 um 00:09]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von bloozee

Stärkste Angst die wir momemtan haben ist, dass uns das N2Os wegen zu schnellem Druckverlust einfriert.


Simon




@ Simon, wo im System vermutet ihr das dass N2O einfrieren könnte?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das dass größte Problem die Vereisung der Füllventile ist.
Wir verwenden ja sehr hochwertige Magnetventile aber auch da reicht oft schon ein winziger Eistropfen um
den 2mm Durchlas im Ventil nach Abschaltung nicht mehr zu 100% zu schließen....frown

Welche Magnetventile wollt ihr bei eurem GSE zur Be- und Endtankung verwenden?

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
MoBrie

Drechsel-Lehrling

MoBrie

Registriert seit: Mär 2021

Wohnort: Gießen

Verein: AGM, Solaris, Tripoli USA

Beiträge: 69

Status: Offline

Beitrag 7651644 [Alter Beitrag12. Februar 2022 um 14:57]

[Melden] Profil von MoBrie anzeigen    MoBrie eine private Nachricht schicken   Besuche MoBrie's Homepage    Mehr Beiträge von MoBrie finden

Moin Moin

Ich glaube heute ist Weihnachten!

Swagelog/Fitok Fittings so weit das Auge reicht.
Trotzdem haben wir noch nicht alle Fittings zusammen für unseren Teststand/Rakete/Triebwerk.

Zum Be und Endtanken werden wir wahrscheinlich motorisierte Swagelok Kugelhähne benutzen.
Das GSE ist aber noch nicht fertig geplant, da wir ja auch messen müssen wie viel Oxidationsmittel wir in die Rakete getankt haben.

Der Teststand wird wahrscheinlich erstmal von "Hand" befüllt.

Beste Grüße
Moritz und Simon
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4502

Status: Offline

Beitrag 7651645 [Alter Beitrag12. Februar 2022 um 16:45]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

He Moritz,

wow, das sieht ja schon mal vielversprechend aus. Und alles aus gutem V2A.
Da habt ihr ja schon mal ganz schön investiert wink !

Übrigens, ich habe auch noch einiges an Fittingen, Kugelhähnen, Rohren usw. in Edelstahlausführung herum
liegen...
Stammt noch aus Zeiten als ich selber meine N2O Tankanlage gebaut habe.
Ich wollte das ganze Zeug schon mal komplett bei eBay einstellen, ist dann aber irgendwie unter gegangen.

Falls ihr Interesse habt, mache ich mal ein Foto von dem ganzen Material und gern auch einen fairen Preis für euch wink !

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
MoBrie

Drechsel-Lehrling

MoBrie

Registriert seit: Mär 2021

Wohnort: Gießen

Verein: AGM, Solaris, Tripoli USA

Beiträge: 69

Status: Offline

Beitrag 7651646 [Alter Beitrag12. Februar 2022 um 17:09]

[Melden] Profil von MoBrie anzeigen    MoBrie eine private Nachricht schicken   Besuche MoBrie's Homepage    Mehr Beiträge von MoBrie finden

Hallo Andreas,

da haben wir echt ein gutes Angebot gefunden. smile

Du kannst uns gerne mal genauer beschreiben was du alles verkaufen willst, Interesse besteht schonmal smile

Einfach per Mail an mob@giessen.space

Wir freuen uns!

Lg Mo
Seiten (5): « 1 2 3 4 [5]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben