Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »

Autor Thema 
Vatti

Anzündhilfe

Vatti

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Overath

Verein:

Beiträge: 26

Status: Offline

Beitrag 7651270 , Loc Precision V2 bauen [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 05:27]

[Melden] Profil von Vatti anzeigen    Vatti eine private Nachricht schicken   Besuche Vatti's Homepage    Mehr Beiträge von Vatti finden

Moin zusammen,
hat jemand von Euch tips und Tricks für den Bau der V2?
Ich habe das 1m Model habe mir schon etliche Videos angeschaut zum Aufbau, aber etwas Hilf von Experten kann ja nicht schaden.... ;-)
Ich wollte anfangen bei dem unteren Teil die Fins mit 2K Kleber zu befästigen und den Korpus möchte ich zu meinem GFK Spezi geben, damit er diesen mit Glasfaser verstärkt...
Danke Euch
Vatti
karapohem

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mai 2021

Wohnort: Wien

Verein: AGM, TRA

Beiträge: 77

Status: Offline

Beitrag 7651271 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 08:08]

[Melden] Profil von karapohem anzeigen    karapohem eine private Nachricht schicken   karapohem besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von karapohem finden

Also den Ablauf würde ich strikt nach Anleitung machen.
Ich hab das Modell nicht, aber ich gehe davon aus, dass die Fins TTW sind. Dass sie also durch Schlitze im Körperrohr am Motorrohr befestigt werden. Drum macht man eigentlich zuerst den Part mit Motorrohr und dann die Fins.

Wenn du mit 2K Kleber Epoxy meinst, dann passt das schon. Das wird angedickt und dann in Hohlkehlen entlang der Kanten gestrichen.

An sich ist das Modell halt für den Anfang etwas schwer. Selbst die kleinste Version hat über 1kg. Da bist du schon an der Obergrenze für MPR.
Wenn es 1200mm Version ist, dann hast du mit rund 2,5kg ein Standmodell, weil du für die benötigten Motoren mindestens eine Level 1 Zertifizierung brauchst.

Aber schönes Modell. Und weisst eh, Bilder sind in Foren immer gern gesehen fg

cu
martin
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2463

Status: Offline

Beitrag 7651273 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 08:44]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Moin,

bei der A4 möglichst wenig Gewicht in der unteren Sektion.
Das Modell gebraucht meist eine Menge Ballast in der Spitze. Wenn Du unten rum Zuviel Gewicht einbaust eskaliert das dann oben.

Schau mal in den alten A4 Bauberichten. Da wird oft über den Schwerpunkt diskutiert.

Gruß Ralf

#Don’t Look Up
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1300

Status: Offline

Beitrag 7651277 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 15:07]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Es ist auch sinnvoll zu simulieren, z. B. mit OpenRocket, wobei man die Kaliberregel nicht zu ernst nehmen muss, weil sie doch recht gedrungen ist. Damit kann man dann herausfinden, wieviel Ballast in die Spitze kommen soll.

Bei meiner liegt der Gewichtsschwerpunkt mit eingebauten Motoren und einer Länge von 67 cm bei 30 cm von unten gemessen. Und die fliegt geradeaus.

Auch ein Schwingtest ist zu empfehlen.

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 19. Januar 2022 um 15:24


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV/Solaris/AGM/TRA L1/TCV/MDRA/NOVAAR

Beiträge: 8223

Status: Offline

Beitrag 7651280 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 16:42]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

> wobei man die Kaliberregel nicht zu ernst nehmen muss

Ich wiederhole mich gerne: diese Regel muss man nie ernst nehmen. 10-15% der Länge der Rakete als Abstand zwischen Druck- und Schwerpunkt funktioniert als Regel immer, auch bei sehr schlanken oder gedrungenen Raketen.

Oliver
Vatti

Anzündhilfe

Vatti

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Overath

Verein:

Beiträge: 26

Status: Offline

Beitrag 7651281 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 17:50]

[Melden] Profil von Vatti anzeigen    Vatti eine private Nachricht schicken   Besuche Vatti's Homepage    Mehr Beiträge von Vatti finden

Zitat:
Original geschrieben von karapohem

Also den Ablauf würde ich strikt nach Anleitung machen.
Ich hab das Modell nicht, aber ich gehe davon aus, dass die Fins TTW sind. Dass sie also durch Schlitze im Körperrohr am Motorrohr befestigt werden. Drum macht man eigentlich zuerst den Part mit Motorrohr und dann die Fins.

Wenn du mit 2K Kleber Epoxy meinst, dann passt das schon. Das wird angedickt und dann in Hohlkehlen entlang der Kanten gestrichen.

An sich ist das Modell halt für den Anfang etwas schwer. Selbst die kleinste Version hat über 1kg. Da bist du schon an der Obergrenze für MPR.
Wenn es 1200mm Version ist, dann hast du mit rund 2,5kg ein Standmodell, weil du für die benötigten Motoren mindestens eine Level 1 Zertifizierung brauchst.

Aber schönes Modell. Und weisst eh, Bilder sind in Foren immer gern gesehen fg

cu
martin




der Kollege ist das ;-)

https://www.apogeerockets.com/Rocket_Kits/Skill_Level_4_Kits/V2
Vatti

Anzündhilfe

Vatti

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Overath

Verein:

Beiträge: 26

Status: Offline

Beitrag 7651283 , Baubericht A4 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 19:05]

[Melden] Profil von Vatti anzeigen    Vatti eine private Nachricht schicken   Besuche Vatti's Homepage    Mehr Beiträge von Vatti finden

Servus...kann mir jemand vielleicht den Link zu einem A4 Baubericht schicken....finde da leider nicht das Passende :-(
PS: wir können auf Laserschweissen, wenn also jemand Bedarf hat, einfach melden ;-)
Vatti ende
karapohem

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mai 2021

Wohnort: Wien

Verein: AGM, TRA

Beiträge: 77

Status: Offline

Beitrag 7651284 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 19:42]

[Melden] Profil von karapohem anzeigen    karapohem eine private Nachricht schicken   karapohem besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von karapohem finden

Ja, die hat halt eine 38er Motorhalterung.
Willst du L1 Zertifizieren?
Sonst kriegst du für das Teil keinen vernünftigen Motor.

Wäre keine große Sache, es gibt dann nur ein paar Dinge zu beachten und es kostet in Summe deutlich mehr.

cu
martin

Geändert von karapohem am 19. Januar 2022 um 19:43

RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2463

Status: Offline

Beitrag 7651286 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 20:19]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Zitat:
Original geschrieben von Vatti

Servus...kann mir jemand vielleicht den Link zu einem A4 Baubericht schicken....finde da leider nicht das Passende :-(
PS: wir können auf Laserschweissen, wenn also jemand Bedarf hat, einfach melden ;-)
Vatti ende





Highpower & Sowfly

Egal wie rum Du die Timeline sortierst, du findest etliche A4, V2 Bauberichte.
Dein Modell ist in "Einsteige, Raketen bis 20g nicht ganz so glücklich aufgehoben big grin

Kannst Du uns was zu Titanrohren in 50 und 54mm sagen?wink Wie rund sind die, mit oder ohne Naht, wie Druckfest?

Gruß Ralf

#Don’t Look Up
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2463

Status: Offline

Beitrag 7651288 [Alter Beitrag19. Januar 2022 um 21:11]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Loc V2 Bautraid

Oder hier mein

Trade

Wie gesagt, eine A4 muss man habenbig grin

Gruß Ralf

#Don’t Look Up
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben