Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > SLS - Die neue Mondrakete - Baubericht
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652153 , SLS - die neue Mondrakete [Alter Beitrag28. April 2022 um 17:52]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Da steht doch auf der Startrampe 39a in Florida eine Rakete, welche tatsächlich wieder mal zum Mond fliegen soll. Voller Begeisterung denke ich, das wäre doch ein total schönes Projekt für das ehemalige Saturn V – Team 2019
Einige Kollegen von damals haben schon jetzt meiner Idee spontan zugestimmt.
Nun bin ich voller Zuversicht, dass es 2023 beim RJD wieder so ein tolles Event geben wird wie damals 2019.

https://www.youtube.com/watch?v=b94USDmK4Xg
https://youtu.be/vemvlg1LGkc



Da es meine HP online nicht mehr gibt, werde ich hier im Forum den Bauverlauf posten.
Über die Einzelheiten zum Team wird per Mail kommuniziert.

Logisch, dass ich es kaum erwarten kann, mit dem Bau zu beginnen.
Gedanken zum Maßstab:
Ich beginne mit den 4 RS-25D/E Triebwerken der Hauptstufe.



Da kann ich nicht viel falsch machen.
Vorgabe: Es muss ein 38mm Casing reinpassen und ca. so aussehen.

Da ich keine echten Maße habe und nur nach Bildern und Fotos bauen kann werden viele Dinge eine große Toleranz zur echten SLS haben.
drei der Triebwerksgondeln habe ich schon fertig, das 4. Motorrohr ist im Bau.

Betr.: Motorisierung:
Ich denke da an 4 x I 211 und in den Boostern je ein J350
Das wird dann wohl reichen. Ich habe zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch keine Ahnung wie schwer das Teil am Ende wird, denke aber, dass es nicht schwerer als die Saturn V werden wird.
Da ich einen großen Kern brauche um ein dickes Rohr zu wickeln,
Fällt mir nur das 21cm dicke Abfußrohr ein, auf dem ich schon den ET des Space Shuttles gewickelt habe.
Nun müssen alle anderen Maße darauf abgestimmt
werden.
8380mm ist der dickste Durchmesser der Hauptstufe!
210mm wird der Durchmesser der Hauptstufe des Modells, wegen der Vorgabe des Durchmessers des Wickelkerns.
Die Länge über alles in Wirklichkeit sind 98000mm!
8380/210= ca.40 also ist Scale 1:40
Da wird das Modell dann 2450mm hoch.
Ciao, Rolli
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652168 [Alter Beitrag29. April 2022 um 17:48]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Das vierte Motorrohr ist nun fertig und muss trocknen.

Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652196 [Alter Beitrag02. Mai 2022 um 13:27]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Jetzt bin ich bei den Schubspannten...
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652197 [Alter Beitrag02. Mai 2022 um 16:17]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Den Motorblock habe ich schon mal zusammengesteckt. Nebenan warten schon die Wickelkerne.
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652204 [Alter Beitrag03. Mai 2022 um 17:09]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Die Innereien des Motorblocks sind nahezu fertig. Die mittlere Gewindestange dient nur als Zentrier- und Montagehilfe und wird wenn alles verklebt ist, wieder entfernt

Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652218 [Alter Beitrag04. Mai 2022 um 13:53]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Als letzte Baumaßnahme vor meinem Urlaub, habe ich die Motorrohre in den Motorblock fest eingeklebt. Das war gar nicht so einfach alles gerade hinzubekommen. Ich musste da etwas improvisieren um den Motorblock drehbar um die Mittelachse einspannen zu können.

Jetzt kann ich bequem drehen und von Hand die konischen Zwischenräume beplanken.
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652230 [Alter Beitrag05. Mai 2022 um 15:16]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

vor dem Einbau in das Körperrohr müssen noch die Einschlagmuttern für die untere Montierung der Booster sowie die Befestigung für den untere Railbutton vorgesehen werden.

Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652252 [Alter Beitrag07. Mai 2022 um 08:38]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden


Geändert von Rolli am 07. Mai 2022 um 13:27

Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652255 [Alter Beitrag07. Mai 2022 um 13:24]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Soweit, so gut.

Der Motorblock ist fertig und muss nun in das zu wickelnde dicke Körperrohr eingeklebt werden.
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2682

Status: Offline

Beitrag 7652482 [Alter Beitrag21. Mai 2022 um 11:41]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Zurück aus dem Urlaub, habe ich gleich mal meine Wickelvorrichtung aufgebaut.
Nach dem RJD gehts los.smile
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben