Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Projekt Micro Mamba - Dual Deployment in Minimum Diameter BT20
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (8): « 1 2 3 4 [5] 6 7 8 »

Autor Thema 
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1230

Status: Offline

Beitrag 7653190 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 12:11]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Was die Genauigkeit angeht: Ich übertrage die Positionsdaten aus Gründen der Datensparsamkeit nur als float. Das ist sowieso nicht zentimetergenau.
Sagt denn die Beschreibung etwas über zusätzliche Korrekturwerte (WAAS, EGNOS, etc.)?

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1230

Status: Offline

Beitrag 7653191 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 14:02]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Das scheint ja der hier zu sein.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Doublegene

Raketenbauer

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 184

Status: Offline

Beitrag 7653193 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 16:21]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Zitat:
Original geschrieben von RalfB

Hallo Marco,

die Genauigkeit scheint doch OK zu sein. Kommt ja auch darauf an, wie viele Satelieten er sieht. Spannend ist, das Dingen 400km weit zum Flugtag zu nehmen und dann zu schauen wie schnelle der Fix zustande kommt. Da haben einige getestete Tracker ein Problem.
Wer vertreibt denn das schnuckelige Gerätchen?




Also der Fix kommt erstaunlich schnell zu stände wenn du im High Prec. Mode bist oder wenn du manuell die Location trillerst kommt sie nach ca 10 sek

initial hat es nie länger als eine minute gedauert bis er hochgefahren und mit GPS Ready war ...

Achim Hat die Quelle bereits gefunden :-) Direkt beim Hersteller in Shenzen ...

Super nett / schnell und zuverlässig .. über Alibaba >>
Tracker dort gibt es auch alle benötigten Infos...
Doublegene

Raketenbauer

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 184

Status: Offline

Beitrag 7653194 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 16:26]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Zitat:
Original geschrieben von morob

Hallo,

3,7V reichen, aber Du brauchst ein Strom zeitweise von 2A, solange er noch kein Netz hat, er regelt erst runter wenn er eine Funkzelle hat.

Ansonsten schickes Teil

Gruß
Stephan



Danke Dir Stefan .. Werde ich nochmal genau hin schauen..
bisher habe ich nur unter 1A messen können wenn er sucht. 40-50mA wenn er Daten Sendet (Sekundenbruchteil) und unter 10mA im normal betrieb auf Standby. Mit einem kleinen Lipo sollte es für einen Flug locker reichen. Zumal die App die Daten speichert und man gemütlich navigieren kann. er muss also nur ein zwei mal nach dem Landen seine Position senden...
Doublegene

Raketenbauer

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 184

Status: Offline

Beitrag 7653195 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 16:30]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Zitat:
Original geschrieben von AchimO

Da kann es von Vorteil sein, erst einmal am Zelt einen Fix abzuwarten, bevor man das Teil auf die Rampe stellt.
Und auch wichtig: Auf der Rampe die e-bay so drehen, dass die GPS-Antenne „weg von der Rail guckt“. Habe ich selber festgestellt und später auch in der Bedienungsanleitung eines anderen Trackers gelesen (war es der Featherweight?).

Hast du die Teile aus dem Gehäuse eines Trackers ausgebaut oder war es ein Bausatz?

Gruß Achim




Super Tipp Achim werde ich darauf achten . Du hast es ja bereits gefunden :-) ist ein fertiges Tracker Modul ohne Gehäuse . Kam wie auf den Bilder zu sehen. Anschalten und es lief. Bin auch davon ausgegangen das ich löten und konfigurieren muss.. aber nein alles fertig.. Über die Korrekturen habe ich bewusst nichts gefunden. ich denke im rahmen der grob 15m in Kombination mit einem Piepsen sollte man einen Versuch wagen können. Werde ihn mal in die Spitze einbauen und dann mal von der Frau auf dem Feld verstecken lassen ... Mal sehen ob ich ihn finden kann :-)
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2305

Status: Offline

Beitrag 7653196 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 17:00]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Ein wirklich schickes Dingen. Da können wir von Glück sagen, das in Deutschland das G2 Netz weiter läuft.
In der Schweiz wurde das, glaube ich, 2021 abgeschaltet.
Unterm Stich ist das alles nur nervig. Am Besten wäre es wenn das Modell dort landet wo es gestartet ist.

#Don’t Look Up
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1230

Status: Offline

Beitrag 7653197 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 17:55]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Zu der Situation bezüglich 2G gibt es hier eine Information. Ich hatte das pessimistischer eingeschätzt.

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1230

Status: Offline

Beitrag 7653198 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 17:57]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Zitat:
Am Besten wäre es wenn das Modell dort landet wo es gestartet ist


Das geht allgemein ja nur, wenn du das Modell aktiv steuerst. Aber dann wäre es ein Marschflugkörper ...

Dazu fällt mir ein: Jemand von einer Behörde wollte doch mal, dass wir vor Beginn eines Flugtages eine Testrakete starten, um die Windverhältnisse zu ermitteln (so wie es die Ballonfahrer mit einem Testluftballon machen). Mal abgesehen davon, dass sich die Windverhältnisse ja auch - sogar sehr plötzlich, wie der RJD gezeigt hat - ändern können: Damit könnte man doch mit dem erwarteten Gipfelpunkt der Rakete den auf der Rampe einzustellenden Winkel bestimmen. In RockSim geht so etwas wohl. Jedenfalls hat Tim van Milligan dazu mal was von sich gegeben. Nennt sich Launch Visualizer.

Gruß Achim

Geändert von AchimO am 20. Juni 2022 um 18:13


Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2305

Status: Offline

Beitrag 7653205 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 18:42]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Nicht schlecht. Wenn ich das richtig gelesen habe kann man nur die Bodenwindverhältnisse eingeben.
Irgend wo gab es ein Tool in dem man ein Windprofil für mehrere Höhen eingeben kann.
Auf dem RJD hat die Windrichtung ab 500m gedreht.

#Don’t Look Up
AchimO

Poseidon

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 1230

Status: Offline

Beitrag 7653208 [Alter Beitrag20. Juni 2022 um 19:09]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Das Problem wäre dann, wie man zu einem Windprofil kommt …

Gruß Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!

Oder wie die Lateiner sagen: laminare necesse est!
Seiten (8): « 1 2 3 4 [5] 6 7 8 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben