Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Werkstoffe, Werkzeug und Handhabung >  das macht es einfacher … - Eine Ideensammlung
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7654912 , das macht es einfacher … - Eine Ideensammlung [Alter Beitrag08. Januar 2023 um 19:51]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Hallo Zusammen

Auf Anregung von Thomas habe ich mal diesen Thread erstellt. Hagen hatte auch mal angeregt coole Tips und Empfehlungen aus der Signal Gruppe ins Forum zu bringen. Die Idee ist hier Tips und Beispiele rund um den Bau von Raketen und immer wiederkehrende Problemstellungen zu sammeln … jeder war sicher schon mal vor so einem Problem gestanden und jeder hat es unterschiedlich gelöst …

Ihr seid alle hier herzlich eingeladen Lösungsansätze oder Tips zu einem Thema das immer wieder die Leute vor eine Herausforderung stellt zu teilen !

Denkt an schwierige Herausforderungen oder Themen die euch selbst immer genervt haben bis ihr eine smarte Lösung oder einen anderen Weg gefunden habt …

Viele Grüße Marco
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7654913 [Alter Beitrag08. Januar 2023 um 20:12]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Das richtige Schleifpapier

Wer kennt das nicht, man ist voller Vorfreude kurz vor der Fertigstellung seiner Rakete … im Zuge des Finishings und der Lackiervorbereitung kommt dann die mühevolle Schleifarbeit…
Kaum hat man zwei bis drei Schleifhübe gemacht ist das Papier auch schon zugesetzt … oder wird super schnell „stumpf“ so kämpft man sich bogen für bogen durch… am besten geht einem dann noch das Papier aus bevor man fertig ist …

Ein angenehmes und effektives Arbeiten ist so auf jeden Fall nicht möglich …

Es gibt Schleifpapier das extra für das Schleifen von Spachtel , Lacken und Fillern entwickelt wurden.
Diese haben eine Kornstruktur die beim Schleifen nicht so viel Hitze entwickeln, sich nicht so einfach zusetzen (sogar diesbezüglich beschichtet sind) und ein sehr scharfes sich selbst nachschärfendes Korn haben.. gepaart mit angestimmten Trägermaterialien kann man so sehr viel einfacher, schneller und mit besserem Ergebnis arbeiten…

Diese Papiere sind entsprechend teurer aber wie bei jedem guten Werkzeug lohnt es sich aus meiner Sicht. Da das Papier deutlich länger hält relativiert sich relativ schnell wieder …

Ob man dies nutzt muss jeder selbst entscheiden.

Aktuelle Top Papiere die mir aus der Industrie empfohlen wurden sind zum Beispiel

Das Cubitron II von 3M
Oder
Das Festool Granat

Beide gibt es in diversen Formen und auf unterschiedlichen Trägern für Hand und Maschinen Nutzung …
Viele Grüße Marco


Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AG-Modellraketen e.V.

Beiträge: 105

Status: Offline

Beitrag 7657765 [Alter Beitrag31. Januar 2024 um 21:49]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Hallo Marco,

in den letzten Tagen habe ich überdurchschnittlichen Verbrauch an Schleifpapier bei mir feststellen können. Wie du mitbekommen hast, bin ich ja gerade dran, die Booster-Sektion fertig zu stellen. Eine Schicht vom Auto K Spritzspachtel ist drauf und ich muss sagen, dieses Zeug ist einfach der Wahnsinn. Es ist genau das eingetreten, wie du es in meinem Baubericht erläutert hast.
Nach den ersten Schleifarbeiten bekommt man eine wunderschöne Fläche.
Danke dir dafür nochmals.

Zurück zum Schleifpapier und dem Verbrauch. Mir machen ja Schleifarbeiten grundsätzlich Spaß, ist wie meditieren für mich, mit schöner Musik ist das wunderbar. Allerdings mit herkömmlichen Schleifpapier ist das ein kleiner Krampf.
Das Schleifpapier setzt sich ziemlich schnell zu und man kommt nicht wirklich voran.

Da ist mir hier dieser Beitrag von dir wieder in den Sinn gekommen, da ich das ganze interessant finde. Ich habe mir mal einen Pack bestellt und wollte mal dieses spezielle Schleifpapier austesten ob der Unterscheid wirklich so gravierend ist.
Hast du auch schon mit diesem Schleifpapier gearbeitet und kannst du uns vielleicht etwas darüber berichten wie deine Erfahrungen damit sind? Würde mich sehr interessieren ob damit Schleifarbeiten speziell für Filler, Spachtel etc. besser und komfortabler ist.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

Thomas
Cover1987

Raketenbauer

Cover1987

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Mannheim

Verein: Solaris, TRA #27401 L1

Beiträge: 155

Status: Offline

Beitrag 7657768 [Alter Beitrag01. Februar 2024 um 14:08]

[Melden] Profil von Cover1987 anzeigen    Cover1987 eine private Nachricht schicken   Cover1987 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Cover1987 finden

Hallo Thoms,

ich habe das Cubitron II bestellt und mit Marco geteilt.
Meine Erfahrung ist durchweg positiv. Das Papier setzt sich nur sehr langsam zu und bleibt echt lange scharf. Meiner Ansicht nach lohnen sich die Mehrkosten. Gerade weil man im vergleich zu "normalem" Schmirgelpapier wohl ähnliche Kosten hat und sich um einiges an Zeit spart und nicht vielleicht schon 5 min mit abgewetztem Papier auf der Oberfläche rumorgelt.

Negativ ist nur, dass es doch recht große Packungen sind, die man kaufen muss und wenn man mehrere Körnungen haben will echt viel Geld in die Hand nehmen muss, aber dann gefühlt für eine Ewigkeit Schleifpapier hat.

Geändert von Cover1987 am 01. Februar 2024 um 14:08


Gruß Stefan
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7657772 [Alter Beitrag01. Februar 2024 um 20:51]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Ich kann mich Stefan nur anschließen!

Für mich ein unterschied wie Tag und Nacht … vor allem zum Baumarkt Standard…

Das von Festo steht dem Cubitron nur ganz wenig nach ist aber sehr viel besser zu Kleinstmengen zu bekommen und deutlich günstiger ..
Kann ich auch uneingeschränkt empfehlen. Hält nicht ganz so lange die Schärfe ist aber mein neuer Standard .. wichtig ist immer richtige Körnung und Anpressdruck … Hitze / Verklumpen und so … einfach austesten …
überleg dir schon mal was du mit der ganzen Zeit machst die du dann über hast big grin
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AG-Modellraketen e.V.

Beiträge: 105

Status: Offline

Beitrag 7657790 [Alter Beitrag03. Februar 2024 um 17:55]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Hallo Stefan,
hallo Marco,

vielen Dank für eure Antworten und dem Bericht zu dem Schleifpapier.
Na dann bin ich aber mal gespannt. Hört sich definitiv sehr viel versprechend an.
Ich habe mir das von Festool bestellt, ich bin gespannt.
Könnt ihr vielleicht noch kurz was zu den unterschiedlichen Körnungen sagen.
Marco du hast ja geschrieben wichtig ist die richtige Körnung, welche Körnung benutzt ihr für was, dass würde mich nochmal interessieren. Zum Beispiel bei der ersten Schicht Filler, welche Körnung würdet ihr da empfehlen bzw. habt die beste Erfahrung gemacht.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

Thomas
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben