Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (16): « 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 »

Autor Thema 
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7656242 [Alter Beitrag10. Juli 2023 um 17:23]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

@Benni82 hast PN

Schöne Grüße

Thomas
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 5192

Status: Offline

Beitrag 7656243 [Alter Beitrag10. Juli 2023 um 18:29]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von Thomas FD

Ich möchte diese Woche mit dem laminieren beginnen. Ich brauche dazu aber noch einen Tipp von euch. Muss ich das Glasfasergewebe so zurecht schneiden, dass sich beide Kanten exakt treffen? Oder eher etwas überlappt? Muss ich ggfs. noch etwas beachten?





Hi Thomas, nein, du brauchst das Glasfasergewebe nicht so exakt zuschneiden das sich die Kanten treffen, das würde dir sowieso nicht gelingen...wink !

noch ein paar kleine Tips:

1. lieber etwas mehr Harz einrühren und riskieren das etwas übrig bleibt als noch mal nachmischen müssen...
2. wenn ich nur eine Lage Glas wickle lasse ich immer mindesten 10 mm überlappen,
3. ordentliche und gut sitzende Handschuhe verwenden, schnell muss auch mal ne Blase oder verrutschtes Gewebe korrigiert werden und das geht mit den Fingern dann doch am besten...fg und Epoxidharz kann böse Allergien auslösen.
4. dafür sorgen das der Arbeitsraum gut belüftet ist, Epoxidharz ist zwar, anders als Polyesterharz, weitestgehend geruchlos
aber auch nicht unbedingt "gesunheitsfördert"...frown !
5. Und natürlich auch Abreisgewebe verwenden !

Viel Spass und viel Erfolg

Andreas

Geändert von Andreas B. am 07. August 2023 um 19:10


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7656396 [Alter Beitrag07. August 2023 um 10:20]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Einen schönen guten Tag euch allen,

am Wochenende habe ich endlich Zeit gehabt um mit dem verglasen der Rohre zu beginnen. Vielen Dank an dich Andreas, für deine Tipps, diese habe ich befolgt und haben mir weitergeholfen. Vielen Dank auch an allen anderen die mir bis jetzt geholfen haben.

Als erstes muss ich sagen, dass mir das verglasen extrem Spaß gemacht hat, fast schon süchtig danach big grin. Da ihr mir ja alle so wunderbar geholfen habt, ging das auch wirklich gut. Ich wusste zumindest was ich da tue. Auch die Berechnungen haben gepasst, vielen Dank dir nochmal dafür Oliver. Was etwas schwierig war, war die Verarbeitung des Abreißgewebes. Heute Morgen habe ich gesehen, dass sich ein paar Luftblasen gebildet haben, die ich gestern nicht gesehen habe. Das könnte daran liegen, dass Zuwenig überschüssiges Harz vorhanden war. Das Abreißgewebe wollte nicht sofort auf anhieb haften. Es ist auch zum Teil beim andrücken verrutscht. Mit etwas Gefühl ging das dann aber.

Hier mal zwei Bilder von der Aktion.
Ich habe die Rohre vorher mit 240er Schleifpapier angeraut und mit Silikonentferner gereinigt und dann ging es los.





Das Finale Ergebnis sehe ich heute Abend.
Ich werde berichten.

Schöne Grüße

Thomas
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7656397 [Alter Beitrag07. August 2023 um 10:22]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Glaube da ist etwas schief gelaufen. Hier nochmal die Bilder.




Schöne Grüße

Thomas
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7656399 [Alter Beitrag07. August 2023 um 15:31]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Hallo Thomas

Schön das es auch bei deinem Projekt etwas weiter geht … bin auf das Ergebnis gespannt … das zweite Bild zeigt die geschnittenen Gewebe bei der Anprobe oder ? Also ohne Harz vor dem Laminieren ?
Am Rand wirkt es so als wären die Matten bereits getränkt .. das Abreisgewebe jedoch sieht aus wie von der Rolle ohne Harz ..
Viele Grüße Marco

Geändert von Doublegene am 07. August 2023 um 15:33

Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7656401 [Alter Beitrag07. August 2023 um 15:53]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Zitat:
Original geschrieben von Doublegene

Hallo Thomas

Schön das es auch bei deinem Projekt etwas weiter geht … bin auf das Ergebnis gespannt … das zweite Bild zeigt die geschnittenen Gewebe bei der Anprobe oder ? Also ohne Harz vor dem Laminieren ?
Am Rand wirkt es so als wären die Matten bereits getränkt .. das Abreisgewebe jedoch sieht aus wie von der Rolle ohne Harz ..
Viele Grüße Marco




Hallo Marco,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Auf dem zweiten Bild ist der fertige Vorgang zusehen. Ich habe das Glasfasergewebe vollständig in Harz getränkt und anschließend auf das Rohr gelegt. Danach habe ich das unbehandelte, also nicht in Harz getränkte (trocken) Abreißgewebe draufgelegt. Da ich dachte, es würde mit dem überschüssigem Harz des Glasfasergewebe ausreichen. War das etwa verkehrt?

Schöne Grüße

Thomas
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7656402 [Alter Beitrag07. August 2023 um 16:08]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Zitat:
Original geschrieben von Thomas FD

Zitat:
Original geschrieben von Doublegene


Hallo Marco,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Auf dem zweiten Bild ist der fertige Vorgang zusehen. Ich habe das Glasfasergewebe vollständig in Harz getränkt und anschließend auf das Rohr gelegt. Danach habe ich das unbehandelte, also nicht in Harz getränkte (trocken) Abreißgewebe draufgelegt. Da ich dachte, es würde mit dem überschüssigem Harz des Glasfasergewebe ausreichen. War das etwa verkehrt?





Hallo Thomas

Nicht wirklich verkehrt .. jedoch sollte das Abreisgewebe genau so wie die eigentliche Matte weiter angerollt / angepinselt werden… also wie wenn du eine weitere Lage aufbringen würdest… am Ende sollte es zumindest auf der gesamten Fläche auch aussehen wie das getränkte Glasfaser (Transparent). Wahrscheinlich hast du das ja aber einmal rum gemacht und den Rest einfach nur locker drum gelegt …

Wird schon passen … wenn nicht wäre es ja auch nicht schlimm nur ein wenig mehr Schleif und filler Aufwand ;-)

Grüße Marco
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7656403 [Alter Beitrag07. August 2023 um 16:16]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Schau so sieht es bei mir aus.. das Abreisgewebe ist auch nicht vorgetränkt aufgelegt. Durch das stramme anrollen zieht es dann alles überschüssige Harz aus dem darunter liegenden Gewebe .. manchmal gebe ich sogar noch etwas Harz nach … Ziel ist alles stramm und faltenfrei sowie gleichmäßig durchtränkt zu haben …
Am Ende nach dem Abreisen (Quasi die Abreisgewebe Matrix aus dem getrockneten Harz ziehen) ergibt sich so die feine und gleichmäßig raue Oberfläche.
Das Abreisgewebe kann auch gerne am Ende überlappen…



Grüße Marco
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7656404 [Alter Beitrag07. August 2023 um 16:17]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Da ich mich weiterhin viel mit der Theorie beschäftige und immer noch auf der Suche nach einem passendem Fallschirm bin, benötige ich hierzu nochmal eure Hilfe. Ich weiß, für diese Rakete ist das völlig überflüssig, aber es geht um das Prinzip und ich möchte es verstehen.

Folgende Formel habe ich verwendet:

D= 8*m*g
_____________
v2sink*p*cw*pi

8= wofür steht das?
m= Gewicht der Rakete (kg) = 1,5 kg
g= 9.81 (m/s2) (Erdbeschleunigung)
v2sink= 4-5 m/s
p= Luftdichte (kg/m3) (typisch 1.225 kg/m3 auf Meereshöhe)
cw= 0.80
pi= 3.1415

ergibt bei mir 72,48. Da D in Meter angegeben ist, kann dieser Wert nicht stimmen.
Wo liegt bei der Berechnung der Fehler? Kann mir da jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

Thomas
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7656405 [Alter Beitrag07. August 2023 um 16:31]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Zitat:
Original geschrieben von Doublegene

Zitat:
Original geschrieben von Thomas FD

Zitat:
Original geschrieben von Doublegene


Hallo Marco,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Auf dem zweiten Bild ist der fertige Vorgang zusehen. Ich habe das Glasfasergewebe vollständig in Harz getränkt und anschließend auf das Rohr gelegt. Danach habe ich das unbehandelte, also nicht in Harz getränkte (trocken) Abreißgewebe draufgelegt. Da ich dachte, es würde mit dem überschüssigem Harz des Glasfasergewebe ausreichen. War das etwa verkehrt?





Hallo Thomas

Nicht wirklich verkehrt .. jedoch sollte das Abreisgewebe genau so wie die eigentliche Matte weiter angerollt / angepinselt werden… also wie wenn du eine weitere Lage aufbringen würdest… am Ende sollte es zumindest auf der gesamten Fläche auch aussehen wie das getränkte Glasfaser (Transparent). Wahrscheinlich hast du das ja aber einmal rum gemacht und den Rest einfach nur locker drum gelegt …

Wird schon passen … wenn nicht wäre es ja auch nicht schlimm nur ein wenig mehr Schleif und filler Aufwand ;-)

Grüße Marco




Ja ganz genau, da ich es trocken aufgelegt habe, habe ich gleich gemerkt das es vielleicht zu wenig Harz sein könnte. Allerdings war das Glasfasergewebe vollständig getränkt. Das was dann überlappt hat, hatte dann keine Chance mehr zu haften, daher liegt es locker drüber. Habe auch nur eine Lage Glasfasergewebe verwendet. Das war vielleicht zu wenig Harz für das trockene Abreißgewebe.

Schöne Grüße

Thomas
Seiten (16): « 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben