Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 126486 , SP-Motoren - ja oder nein? [Alter Beitrag07. August 2007 um 00:57]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Bin grade mit mir selbst nicht im Reinen. Eigentlich liebe ich ja SP-Motoren. Aber nach all den Zerlegern in letzter Zeit und dem damit verbundenen Verlust der Modelle komme ich doch ins Grübeln.

Die ersten Versuche mit explosionssicheren Halterungen sehen sogar ganz vielversprechend aus, werfen aber auch neue Probleme auf.
Durch den zwangsweise erforderlichen, größeren Durchmesser der Halterungen passen nicht mehr so viele Motoren in die Rakete. Hinzu kommt, dass sich das ohnehin schlechte Leistungsgewicht der SP-Motoren durch die schwereren Halterungen weiter verschlechtert.

Erste Abschätzungen ergaben, dass in das geplante 170er Rohr nicht mehr als 13 25mm Motoren passen werden. Das ergibt dann grade mal eine mögliches Maximalgewicht der Rakate von 3000 Gramm wenn noch eine vernünftige Höhe erreicht werden soll. Mit Standardhalterungen wären 30 Motoren unterzubringen.

Das ist das Dilemma. Eine spektakuläre Rakete mit 30 Motoren die es dann wieder zerlegt, oder ein zahnloser Tiger der grade mal so von der Rampe kommt.

Von der Vernunft her wäre es sinnvoller, AT G64 zu clustern. Sie sind zugelassen, zerlegen sich nie und haben das beste Leistungsgewicht. Nur haben sie leider nicht dieses wasserfallartige Rauschen das mir bei SP so gefällt. Andererseits habe ich echt keine Lust mehr, eine dritte Rakete durch Motorplatzer zu verlieren.

Was tun? sprach Zeus...

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8168

Status: Offline

Beitrag 126490 [Alter Beitrag07. August 2007 um 01:15]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Estes-Motoren verwenden? Ansonsten gibts da wohl wirklich keine Möglichkeit, oder die "explosionssichere" Motorhalterung ist noch nicht ausgereift genug.

Oliver
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 126496 [Alter Beitrag07. August 2007 um 09:05]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Achim

Bin grade mit mir selbst nicht im Reinen.
Was tun? sprach Zeus...

Gruß,
Achim




Moin Achim,

Du lässt Dich entmutigen. Die 5000er die Dir das Modell zersemmelt haben, habe ich schon lange aus dem Modell verbannt. An einer Alternative wird wie Du weisst, seit Jahren gesucht.

SP Hat einen ganz besonderen Charakter, sonor und weich im Klang, gemütlich im Brand und hervorragend zur Aromatherapie geeignet wink

Also, ich bevorzuge eine niedrigere Flughöhe zu Gunsten des SP-Motors.
Meine BC360/SP auf 300m mit knapp 5 Kg Startgewicht war doch ein schöner Flug.
Die Kombination macht es.

Jeder Antrieb hat seinen Reiz und seine Daseinsberechtigung.

Gruß
Tom
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben