Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Nutzlasten und Bergungssysteme > Elektronischer Fallschirmauswurf mit PWM
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): « 1 [2]

Autor Thema 
riesadiver1

Wasserträger

Registriert seit: Aug 2009

Wohnort: Riesa

Verein:

Beiträge: 17

Status: Offline

Beitrag 7631526 [Alter Beitrag21. Juni 2014 um 21:52]

[Melden] Profil von riesadiver1 anzeigen    riesadiver1 eine private Nachricht schicken   Besuche riesadiver1's Homepage    Mehr Beiträge von riesadiver1 finden

Hi Marcel,
Wie man auf dem Fotos gut erkennen kann, sind es zwei Fallschirmkammern aus jeweils einer Flasche und zwischen den beiden Kammern sitzt die Elektronik mit Servo. Damit der Übergang zur Rakete gleichmäßig wird habe ich das Fallschirmmodul inzwischen laminiert. Somit wiegt das Ganze 182 g und mit dem 9V-Block 228 g. Ich weiß es ist ganz schön schwer, mir liegt aber mehr an Funktionalität und Aussehen als an einem Höhenrekord.

Mike
MeisterLampe

Wasserträger

MeisterLampe

Registriert seit: Aug 2012

Wohnort: Hilden

Verein:

Beiträge: 25

Status: Offline

Beitrag 7631570 , AW: Elektronischer Fallschirmauswurf mit PWM [Alter Beitrag23. Juni 2014 um 23:33]

[Melden] Profil von MeisterLampe anzeigen    MeisterLampe eine private Nachricht schicken   MeisterLampe besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MeisterLampe finden

Hallo zusammen, aber vor allem SmartGerman.
Ich habe mich an deiner Schaltung versucht. (An dieser Stelle sollte ich erwähnen, das ich so gut wie keine Ahnung von Elektronik habe. Zur Vorbereitung habe ich mir erst mal einen elektro lernkasten gekauft...)
Nun habe ich auf jeden Fall den linken Teil deiner Schaltung aufgebaut und bin verwirrt. Die LED2 sollte bei geschlossenem ABR doch aus sein und nach Ablauf der Zeit dann leuchten, oder? Bei mir ist es anderes herum...
http://youtu.be/4KGoNqe5v14

Geändert von MeisterLampe am 23. Juni 2014 um 23:35

MeisterLampe

Wasserträger

MeisterLampe

Registriert seit: Aug 2012

Wohnort: Hilden

Verein:

Beiträge: 25

Status: Offline

Beitrag 7631582 , AW: Elektronischer Fallschirmauswurf mit PWM [Alter Beitrag24. Juni 2014 um 22:26]

[Melden] Profil von MeisterLampe anzeigen    MeisterLampe eine private Nachricht schicken   MeisterLampe besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MeisterLampe finden

Ok, ich habe meinen Fehler selbst gefunden...
Ich haben einen 547 statt 557 Transistor verwendet.
Jetzt geht es und ich habe auch den Rest hin bekommen. Funktioniert!

Hat echt Spaß gemacht... :-)


Geändert von MeisterLampe am 24. Juni 2014 um 22:57

WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 770

Status: Offline

Beitrag 7631595 [Alter Beitrag25. Juni 2014 um 21:19]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Glückwunsch,
Hat etwas Ähnlichkeit mit Nudelsalat big grin.
Spaß beiseite, für Deine erste Schaltung ist eine korrekte Funktion doch ein guter Erfolg.
Marcel

If You Don't Try, You'll Never Know
MeisterLampe

Wasserträger

MeisterLampe

Registriert seit: Aug 2012

Wohnort: Hilden

Verein:

Beiträge: 25

Status: Offline

Beitrag 7631603 [Alter Beitrag26. Juni 2014 um 16:07]

[Melden] Profil von MeisterLampe anzeigen    MeisterLampe eine private Nachricht schicken   MeisterLampe besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MeisterLampe finden

Danke danke...
Ja, das habe ich genau so gesehen. Absolutes chaos, aber Hauptsache läuft! king


Ich habe in der Zwischenzeit auch Lochstreifenplatienen besorgt, weiss aber nicht welche Kabel (Litzen heisst das ja wohl) nehmen muss/soll?!


Ich habe diese Platinen zuhause:

http://www.conrad.de/ce/de/product/530249/Conrad-Europlatine-100-x-160-Loetstreifenraster-SU527453-L-x-B-160-mm-x-100-mm-Rastermass-254-mm-HP?ref=searchDetail

http://www.conrad.de/ce/de/product/530809/Conrad-Universal-Platinen-Streifenraster-SU527629-L-x-B-x-H-90-x-50-x-16-mm-Rastermass-254-mm-Hartpapier/SHOP_AREA_14742

http://www.conrad.de/ce/de/product/530847/Conrad-Universal-Platinen-Streifenraster-SU527610-L-x-B-x-H-90-x-50-x-16-mm-Rastermass-508-mm-Hartpapier/SHOP_AREA_14742


In dem Lernkasten, den ich mir zuvor gekauft hatte, war ein isolierter "eindrahtiger" Draht. Das stelle ich mir einfacher vor, denn einen "mehrdrahtigen" Draht.

Hat da vielleicht jemand einen Link zu einem gutem?
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA #12268 (L1), AGM

Beiträge: 832

Status: Offline

Beitrag 7631606 [Alter Beitrag26. Juni 2014 um 17:25]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Du kannst Fädeldraht nehmen, der ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig, da man die Isolation beim Löten wegbrennen muss:
http://www.reichelt.de/index.html?ACTION=3;ARTICLE=55443;SEARCH=F%C4DELDRAHT

Was auch gut geht, ist das hier:
http://www.reichelt.de/index.html?ACTION=3;ARTICLE=10298;SEARCH=LITZE%20SW
relativ flexibel, nicht zu dick.

Grüße,

Hagen

Geändert von Trevize am 26. Juni 2014 um 17:26

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7989

Status: Offline

Beitrag 7631608 [Alter Beitrag26. Juni 2014 um 17:30]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Litze heißt es wenn Du pro Ader mehrere dünne Drähte hast statt einem dicken. Das macht das Kabel deutlich flexibler. Daher sind für Lochrasterplatinen, wie Du schon festgestellt hast, die isolierten steiferen Drähte besser geeignet.

Gibt's z.B. bei Pollin: http://www.pollin.de/shop/dt/Njc0OTg0OTk- Bei Conrad sicher auch, aber sicher auch teurer. Oder Du findest einen Chinesen bei Ebay, der es für günstig und ohne Versandkosten, dafür mit 4 Wochen Lieferzeit anbietet.

Oliver

Geändert von Oliver Arend am 26. Juni 2014 um 17:30

WARAausKIEL

Wasserratte

WARAausKIEL

Registriert seit: Feb 2013

Wohnort: Kiel

Verein:

Beiträge: 770

Status: Offline

Beitrag 7631610 [Alter Beitrag26. Juni 2014 um 20:10]

[Melden] Profil von WARAausKIEL anzeigen    WARAausKIEL eine private Nachricht schicken   Besuche WARAausKIEL's Homepage    Mehr Beiträge von WARAausKIEL finden

Oder Du gehst in den Baumarkt und kaufst dir einfach ein Stück Telefonkabel ( J-Y(ST)Y 2x2x0,6 ) von der Trommel. 1 m reicht wohl locker.
Dann den äußeren Mantel runter und schon hast Du viele Einzeladern.
Netzwerkkabel oder so geht natürlich auch. Alle flexiblen Leitungen mit mehreren Einzeladern.
Marcel

If You Don't Try, You'll Never Know
MeisterLampe

Wasserträger

MeisterLampe

Registriert seit: Aug 2012

Wohnort: Hilden

Verein:

Beiträge: 25

Status: Offline

Beitrag 7631614 [Alter Beitrag26. Juni 2014 um 21:23]

[Melden] Profil von MeisterLampe anzeigen    MeisterLampe eine private Nachricht schicken   MeisterLampe besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MeisterLampe finden

Vielen Dank für eure Tipps.

Ich denke dann werde ich mal zum nächsten Baumarkt tingeln...


MeisterLampe

Wasserträger

MeisterLampe

Registriert seit: Aug 2012

Wohnort: Hilden

Verein:

Beiträge: 25

Status: Offline

Beitrag 7631648 [Alter Beitrag29. Juni 2014 um 08:42]

[Melden] Profil von MeisterLampe anzeigen    MeisterLampe eine private Nachricht schicken   MeisterLampe besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MeisterLampe finden

So, das war einfach. Ein Meter zwei Adriger, Klingeldraht 0,69€... Kann man machen.

Was auf dem Steckbrett aber noch funktioniert hat macht auf der Platine leider Probleme.
Einige Fehler die ich gemacht habe habe ich schon gefunden. Einen kann ich im Moment nicht ändern, da ich anscheinend die Funktion des Tasters falsch angenommen habe. Er schaltet Aus/(Ein), wenn ich diese Nomenklatur richtig verstanden habe. Er sollte aber Ein/(Ein) schalten. Da muss ich erst einen anderen besorgen.

Auf jeden Fall ist es im Moment so, das beim einschalten der Servo sich ausrichtet und nach Trennung des ABR und Ablauf der Zeit, sich dreht. Super, ABER:

Der Taster ist ohne Funktion, zurückstellen geht über schließen des ABR. Und von mal zu mal wird die Zeit bis zum auslösen länger, bis mal den Strom trennt.

Bin etwas ratlos im Moment...

Seiten (2): « 1 [2]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben