Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Raketenbau > Verrücktes Projekt - Raketengleiter
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 2 [3]

Autor Thema 
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 923

Status: Offline

Beitrag 131777 [Alter Beitrag04. November 2007 um 18:43]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Zitat:
Original geschrieben von michael123

Zitat:
Original geschrieben von FalkE

Vom Prinzip her ist die Idee gut, hatte selber schon so ähnliche Vorstellungen. Nur denke ich, dass die Flügel bei der Phase der größten Beschleunigung freigeben werden und das die Gummis das nicht packen, dagegen an zu kommen.
Ich habe daran gedacht, die Flügel entgegen der Flugrichtung schwingen zu lassen, sodass der Fahrtwind sie aufreißt.
Wenn nicht grad der Weltrekordversuch wäre würd ich auch basteln...
mfg
Dennis




Hallo,

ich weiß jetzt grad nicht wie du das meinst bzw. was an der geplanten Konstruktion nicht funkionieren sollte.
Warum sollten die Flügel in der großten Phase der Beschleunigung freigegeben werden? Und warum sollten das die Gummis nicht packen muss man halt größer machen bzw ausreichend dimensionieren. Ich sehe bei der Sache keine Probleme.

mfg
Michael



Weil deine Auslösung doch mit dem Druck in der Rak zu tun hat und der ist kurz nach der größten Beschleunigung null und bei der Geschwindigkeit würde kein Gummi die Flügel aufstellen können, allerdings könnten sie sich dann erst am Gipfelpunkt lösen, was ideal wär. Nur denke ich schon wieder an eine möglichen Parabelflug der Rak... Aber mit guten Gummiswink sollte es gehen, learning by doing kann ich nur empfehlen.

mfg
Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
michael123

PU-Meister

Registriert seit: Apr 2007

Wohnort: Kissing

Verein: Alleinstarter Kissing .eV

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 131819 [Alter Beitrag05. November 2007 um 14:27]

[Melden] Profil von michael123 anzeigen    michael123 eine private Nachricht schicken   michael123 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von michael123 finden

Zitat:
Original geschrieben von FalkE

Zitat:
Original geschrieben von michael123

Zitat:
Original geschrieben von FalkE

Vom Prinzip her ist die Idee gut, hatte selber schon so ähnliche Vorstellungen. Nur denke ich, dass die Flügel bei der Phase der größten Beschleunigung freigeben werden und das die Gummis das nicht packen, dagegen an zu kommen.
Ich habe daran gedacht, die Flügel entgegen der Flugrichtung schwingen zu lassen, sodass der Fahrtwind sie aufreißt.
Wenn nicht grad der Weltrekordversuch wäre würd ich auch basteln...
mfg
Dennis




Hallo,

ich weiß jetzt grad nicht wie du das meinst bzw. was an der geplanten Konstruktion nicht funkionieren sollte.
Warum sollten die Flügel in der großten Phase der Beschleunigung freigegeben werden? Und warum sollten das die Gummis nicht packen muss man halt größer machen bzw ausreichend dimensionieren. Ich sehe bei der Sache keine Probleme.

mfg
Michael



Weil deine Auslösung doch mit dem Druck in der Rak zu tun hat und der ist kurz nach der größten Beschleunigung null und bei der Geschwindigkeit würde kein Gummi die Flügel aufstellen können, allerdings könnten sie sich dann erst am Gipfelpunkt lösen, was ideal wär. Nur denke ich schon wieder an eine möglichen Parabelflug der Rak... Aber mit guten Gummiswink sollte es gehen, learning by doing kann ich nur empfehlen.

mfg
Dennis




Hallo,

wo habe ich geschrieben das ich das über Druck machen würde? Ich habe das:

Zitat:
Original geschrieben von michael123
Nur das der Triggering über einen Servo oder ähnlich "gezogen" wird.




und das:
Zitat:
Original geschrieben von michael123
Senkrechter Start. Höchstenpunkt (warscheinlich mit Timer) werde Flügel aus Folie ausgeklapt und dann so "gedreht", das er kreisend zur Erde kommt.




geschrieben. Das steht nichts von Druck oder so. Ich werde des warscheinlich so machen wie bei einem FS. Nach Zeit so das er sich gerade im Sinkflug wieder befindet. Auch ein Parabelflug der Rak sollte zu realisieren sein, wenn die Gummis stark genug sind. Man könnte es auch statt mit Gummis durch einen Servo "zusammenziehen" lassen. Dann müsste nur der Servo die Kraft haben. Auch dürfte es nicht viel machen da ja der Flügel die Luft "duchfschneidet" und nicht wie ein Brett die Luft aufhalten will. (indirekt ja schon aber es dürfte nicht viel aus machen)

naja. Ich habe mir jetzt mal ein paar Detaliertere Ideen gemacht. Werde vielleicht heute Nachmittag einen Prototyp davon bauen. (Auf ein Holzbrett.) Bilder wird es auf jeden Fall geben.

mfg
Michael

Bitte tut mir den Gefallen und Nutzt die Suchfunktion des Forums, alle Artikel des Forums. Es ist hilfreich und lässt nicht so schnell andere wirklich interessante Topics in die Tiefen rutschen, nur weil ihr eine Frage habt, die schon 1000 mal besprochen wurde.
michael123

PU-Meister

Registriert seit: Apr 2007

Wohnort: Kissing

Verein: Alleinstarter Kissing .eV

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 131953 [Alter Beitrag07. November 2007 um 20:08]

[Melden] Profil von michael123 anzeigen    michael123 eine private Nachricht schicken   michael123 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von michael123 finden

Hallo,

es ist so weit. Es wurde erste Tests gemacht aber seht selbst: hier


mfg
Michael

Bitte tut mir den Gefallen und Nutzt die Suchfunktion des Forums, alle Artikel des Forums. Es ist hilfreich und lässt nicht so schnell andere wirklich interessante Topics in die Tiefen rutschen, nur weil ihr eine Frage habt, die schon 1000 mal besprochen wurde.
Seiten (3): « 1 2 [3]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben