Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Allgemeines > Was ähnelt einer "echten" Rakete mehr: WaRa oder Smokie?
Welche Entspricht mehr einer echten Rakete (physikalisch Betrachtet)
WaRa
Smoker
weder noch

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 2 [3]

Autor Thema 
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 133108 [Alter Beitrag01. Dezember 2007 um 19:50]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Nehmen wir mal nicht das Fluggerät, sondern den Konstrukteur. Der eine baut Wara, der andere ein Rauchermodell. Wer hat die Nase vorn und baut eine richtige Rakete? Ganz klar, der Wara!

Und warum ist das so?

Weil der Wasserraketenbauer in der glücklichen Lage ist, den Antrieb selbst konstruieren zu dürfen. Den meisten Rauchern ist das verwehrt. Darum sind sie auch eher Spengler, die eine Raketenkarosserie bauen und mit Fertigmotoren aus der Fabrik bestücken.

Aber die Faszination Rakete geht wesentlich von dem einzigartigen Antrieb aus, Stichwort: Actio = Reactio, was natürlich für Wara wie Raucherraketen gleichermaßen gilt. Darum sind auch beide lupenreine Raketen.

ALs ich Jugendlicher war, haben wir ganz selbstverständlich mit allen möglichen Chemikalien unsere Motoren selbst zu bauen versucht. Wir nannten das Raketen bauen. Ohne "Modell", weder vor noch hinter dem Wort "Rakete". Allein schon die Beschäftigung mit dem Motor hieß ganz selbstverständlich "Raketen bauen". Und wenn wir mal einen Motor gebaut hatten, dann war die Rakete außen rum eher die lästige Pflicht, und sicher nicht das "Kerngeschäft".

Das dürfen heute nur noch die Waras (und die Hybridkonstrukteuere, bis der Schäuble das auch noch verbietet). Ich vermute mal daß ein Teil der Faszination, die so eine lebendige Wara Szene hervorbringt, in genau diesem Punkt besteht, daß man selber und mit handelsüblichen Mitteln einen echten Raketenflug schaffen kann.

Geändert von Peter am 01. Dezember 2007 um 19:58

JKH

PU-Meister

JKH

Registriert seit: Apr 2007

Wohnort: Darmstadt

Verein:

Beiträge: 297

Status: Offline

Beitrag 133135 [Alter Beitrag01. Dezember 2007 um 21:22]

[Melden] Profil von JKH anzeigen    JKH eine private Nachricht schicken   JKH besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von JKH finden

Hi

Danke Markus und Neil für die Antworten.

So was mit dem Druck hab ich eigentlich auch vermutet. Schlussendlich wird der Schub ja über den Düseninnendruck auf die Rakete übertragen.

Mein Lehrer erklärte uns dazumal mit Hilfe der Raketengrundgleichung, (da das Verhältnis Leer- zu Startgewicht der Rakete unter einem Ln steht) dass eine Erhöhung der Ausströmgeschwindigkeit mehr bringt, als den spezifischen Impuls mit mehr Massenausstoss zu erhöhen.
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann sollte ein Raketentriebwerk umso effizienter sein, je grösser das Verhältnis Energie pro Masseneinheit ist?
Ich glaube, ich hab's verstanden. Bisher dachte ich immer, die Ausströmgeschwindigkeit hinge von einer chemischen Eigenschaft der Brennstoffe ab. Dabei ist dafür nur die freiwerdende Energie verantwortlich. Von dem her ist das Prinzip WaRa und Pyro kaum verschieden, beide Male schiebt der Druck in der Düse die Materie nach hinten und es entsteht ein Impuls.
Unterschied ist dann wohl nur die Druckerzeugung. Hier liesse sich differenzieren.

@Peter
Ganz meiner Meinung!

Gruss,
Jonathan

PS: Hehe, ja, Abbrandgeschwindigkeit und Ausstoßgeschwindigkeit muss ich wohl öfters verwechselt haben.
roll eyes (sarcastic) Sry!
segejkorolev

Wasserraketenbauer

segejkorolev

Registriert seit: Nov 2007

Wohnort: Graz

Verein:

Beiträge: 127

Status: Offline

Beitrag 133196 [Alter Beitrag02. Dezember 2007 um 15:46]

[Melden] Profil von segejkorolev anzeigen    segejkorolev eine private Nachricht schicken   segejkorolev besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von segejkorolev finden

Grüße!

Also Peter, du hast meiner Meinung nach genau den Nagel auf den Kopf getroffen (und den Grund warum ich WaRa fliegen möchte)
Ich persönlich Frage mich, wann das Wort "Modell" vor dem Raketenbau gekommen ist. Immerhin wurden die ersten Versuchsraketen von Korolev und von Braun auch nicht "Modellraketen" genannt sondern Raketen, obwohl sie nicht viel größer waren als HP-Smoker.

MfG Stefan

PS: Danke Leute, ihr macht diesen Beitrag zu einem echten Lesegenuss!

Geändert von segejkorolev am 02. Dezember 2007 um 15:46


"Die Einen sahen die Zukunft. Er machte sie!" Zitat aus Martin Scorseses "The Aviator".
„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ Sergej Pavlovitsch Korolev

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Bremen

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7658

Status: Offline

Beitrag 133223 [Alter Beitrag02. Dezember 2007 um 23:07]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Kleine Korrektur noch an Markus, Wasserstoff und Fluor ist ein sehr effizienter Treibstoff (bei Vermischung mit Lithium wirds noch besser, IIRC), Sauerstoff ist ja ebenfalls ein Oxidator.

> Mein Lehrer erklärte uns dazumal mit Hilfe der Raketengrundgleichung, (da das Verhältnis Leer- zu Startgewicht der Rakete unter einem Ln steht) dass eine Erhöhung der Ausströmgeschwindigkeit mehr bringt, als den spezifischen Impuls mit mehr Massenausstoss zu erhöhen.

Bei der Gleichung gehts um die Endgeschwindigkeit bzw. das von der Rakete zu erreichende Delta v, der spezifische Impuls ist gleich der Ausströmgeschwindigkeit.

Oliver

Wo das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei. Wo die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. -- Thomas Jefferson
MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 133226 [Alter Beitrag02. Dezember 2007 um 23:27]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Kleiner Ausrutscher meinerseits wink
Ich hatte den Wikipedia-Artikel nur kurz überflogen ... dass Fluor der Oxidator ist, hatte ich nicht bedacht^^

mfG
Markus

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
Seiten (3): « 1 2 [3]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben