Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Motorenausrichtung bei Clustern
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 8859 , Motorenausrichtung bei Clustern [Alter Beitrag06. Januar 2002 um 14:16]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

wenn ich mehrere Motore clustern möchte, wie sieht es da mit dem Kraftvektor der Motoren aus. Müssen diese alle parallel zur Flugrichtung verlaufen für maximalen Wirkungsgrad, oder ist es besser diese alle durch den Schwerpunkt gehen zu lassen?
Ich sehe da die Probleme wenn nicht alle Motoren angehen.
Sind die Vektoren parallel angeordnet, ergibt das ein Drehmoment, wenn nicht alle Motoren angehen.
Bei der Ausrichtung durch den Schwerpunkt, würde ich sagen, das der Gesamtvektor aller Motoren die gezündet haben, immer noch durch den Schwerpunkt gehen, und somit kein Drehmoment entsteht.
Dann zeigt der Vektor aber nicht in die Flugrichtung der Rakete.
So gesehen würden also bei Varianten ein Taumeln auslösen.
Welche Lösung ist dennoch besser geeignet?

Bis dann.

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 8862 , Re: Motorenausrichtung bei Clustern [Alter Beitrag06. Januar 2002 um 14:40]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Neil
Hi,

wenn ich mehrere Motore clustern möchte, wie sieht es da mit dem Kraftvektor der Motoren aus. Müssen diese alle parallel zur Flugrichtung verlaufen für maximalen Wirkungsgrad, oder ist es besser diese alle durch den Schwerpunkt gehen zu lassen?
Ich sehe da die Probleme wenn nicht alle Motoren angehen.
Sind die Vektoren parallel angeordnet, ergibt das ein Drehmoment, wenn nicht alle Motoren angehen.
Bei der Ausrichtung durch den Schwerpunkt, würde ich sagen, das der Gesamtvektor aller Motoren die gezündet haben, immer noch durch den Schwerpunkt gehen, und somit kein Drehmoment entsteht.
Dann zeigt der Vektor aber nicht in die Flugrichtung der Rakete.
So gesehen würden also bei Varianten ein Taumeln auslösen.
Welche Lösung ist dennoch besser geeignet?

Bis dann.




ich habe bislang die Motoren alle parallel ausgerichtet. Wenn bei einem Cluster von 5-10 Stück mal einer nicht angeht, so macht das kaum was aus. Anders könnte es aber bei 2-3 Motoren aussehen. Im HP-magazin war mal ein interessanter Artikel über Motorenanordnung bei Clustern.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Tom Engelhardt

Überflieger


Moderator

Tom Engelhardt

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Verein: ARGOS/RAMOG/TRA L3

Beiträge: 1491

Status: Offline

Beitrag 8872 [Alter Beitrag06. Januar 2002 um 17:25]

[Melden] Profil von Tom Engelhardt anzeigen    Tom Engelhardt eine private Nachricht schicken   Besuche Tom Engelhardt's Homepage    Mehr Beiträge von Tom Engelhardt finden

Hi Neil,

in der Regel sollte man bei Clustern die Motoren auf den Mittelpunkt zwischen Schwerpunkt (CG) und Druckmittelpunkt (CP) ausrichten.
Ab einer bestimmten Anzahl wird das natürlich impraktikabel, und der Effekt eines einzelnen ausgefallenen Motores auf die Flugbahn läßt auch nach, aber alles, was im Bereich von 3 - 7 Motoren (Pi mal Daumen) liegt, sollte so angeordnet werden.

Gruß,

Tom aus Gö

Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 8873 [Alter Beitrag06. Januar 2002 um 17:42]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Ich habe bei meinen Clustern bisher aus Gründen der Einfachkeit die Motoren parallel angeordnet. Damit hatte ich bisher noch keine Probleme.

Ich hab mir mal den alten Plan von herman Langkrärs "Standard II" (gibts auch hier im Board zum Download beim Hans Held Gedächtnisfliegen-Thread) angesehen.
Dort laufen die Längsachsen der 3 Held 1000 der Unterstufe durch die Spitze der Rakete confused

Tom
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 8874 [Alter Beitrag06. Januar 2002 um 18:51]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

Grund der Frage ist eine Spinnerrei von mir. Eine Sojuz Rakete mit Originalanzahl der Motoren.
Da liegen jetzt 16 Motoren ziemlich weit weg von der Mitte. Im Original sind diese alle parallel angeordnet. Im Modell würde sich die Anordung Richtung CG CP anbieten, da die Booster als Konus gefertigt werden.

Bis dann.

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben